.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

13. September 2016

„Küss mich, Pirat“ von Cat Lewis // Rezension



https://www.facebook.com/CatLewisAutorin/?fref=tshttp://www.amrun-verlag.de/produkt/kuess-mich-pirat/http://cat-lewis.de/https://www.amazon.de/K-ss-mich-Pirat-Liebesnovelle-Lewis/dp/3958691161/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1471165577&sr=1-1


Ich wurde 1990 im schönen Brandenburg geboren und bin ein typischer Wassermann. Mit mir wird es nie langweilig, denn meine Devise lautet "Je durchgeknallter, desto besser!" Ich lache viel und gerne und es gibt für mich nichts Schöneres als die Literatur. Wenn ich nicht gerade in spannende Fantasy Romance oder prickelnde Liebesromane eintauche, schreibe ich selbst gerne Geschichten über die große Liebe oder Urban Fantasy. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich als Bibliotheksfee und Lektorin und kann mir nichts Besseres vorstellen. Gemeinsam mit meinem Mann und unserem geliebten Staubsaugerroboter Robby lebe ich in Frankfurt und bin den lieben langen Tag nur von Büchern umgeben.



Emilys Leben gleicht einem Trümmerhaufen, nachdem ihr Freund Nick sie mit ihrer Cousine betrogen hat. Um sie abzulenken, überreden ihre Freundinnen sie zu einer Reise nach Ibiza. Als sie dort auf den attraktiven Piraten Colin treffen, verdreht der Emily völlig den Kopf. Obwohl sie weiß, dass ihre gemeinsame Zeit begrenzt ist, entwickelt sie Gefühle für ihn. Dabei ist Emily sich sicher, dass sie einen weiteren Verlust nicht verkraften kann ...



Ich habe von Cat Lewis bereits „Kein Winter ohne Dich“ gelesen und diese kurze Weihnachtswinternovelle hat Lust auf mehr gemacht. Deswegen war ich mega auf „Küss mich, Pirat“ gespannt. Konnte er mich überzeugen oder schickte ich ihn über die Planke?  

Unsere Hauptprotagonistin ist Emily und ihr geht es gerade nicht so gut. Einsam und verlassen sitzt sie in ihrer Wohnung und versucht die Tatsache zu verdauen, dass ihr Freund sie betrogen hat. Sie kommt nur sehr schwer aus ihrem Loch raus und ich hatte das Gefühl, dass sie gerade am Anfang das auch genossen hat. Also das Leid. Es tat ihr gut, sich im Elend zu suhlen, und nach der Aktion ihres „Freundes“ hat sie auch jedes Recht dazu. Leider sehen das ihre Freundinnen wohl anders, denn die beiden nötigen Emily quasi dazu, mit ihnen in den Urlaub zu fliegen.  

Emily war mir von Anfang an sympathisch. Ich verstand ihr Elend und ihr zögern, ob ein Urlaub wirklich so eine gute Idee ist. Manchmal möchte man niemanden sehen oder einfach nur in seinem Herzschmerz versinken. Aber andererseits ist es auch irgendwann man gut und Emily weiß, dass der Punkt gekommen ist, vorwärts zu gehen, alles hinter sich zu lassen und dem Leben eine Chance zu geben, einen zu überraschen.  

Die zwei Freundinnen waren am Anfang etwas anstrengend mit ihrer Freude und Lustigkeit, es wirkte, gerade am Anfang, etwas aufgesetzt. Ich weiß nicht, ob das Absicht war, um Emily zum Urlaub zu bewegen, oder ob es so rüber kam, weil Emily so traurig war. Auf jeden Fall waren sie kurzzeitig laut und überlustig. Das legte sich aber im Laufe der Geschichte und ich mochte beide dann doch noch. Auch wenn sie sich einige Dinge leisteten, die die Freundschaft zu Emily auf die Probe stellte, so hatte es am Ende doch alles sein Gutes. Und gute Freunde verzeihen sich so einiges.  

Der Urlaub verläuft dann nicht ganz so, wie Emily das gedacht hat, denn sie trifft auf einen unverschämten Piraten, der ihr gehörig den Kopf verdreht.  Er ist etwas frech am Anfang und ja, auch ich dachte, dass das zu seiner Rolle gehört, schließlich will man ja im Sommerurlaub keinen netten Piraten. Aber nach und nach wird klar, dass Colin wirklich frech ist. Und nett und sympathisch und dass er weiß, was er will. Und was er lieber lassen sollte.  

Die beiden zusammen mit der tollen Urlaubsstimmung ergeben eine schöne Geschichte für zwischendurch. Es gibt Herzschmerz, man kann lachen und sich freuen, aber auch genug zum Nachdenken. Es ist nicht so, dass Emily sich gleich an den nächsten ranschmeißt. Sie überlegt und wägt ab und fragt sich selbst, ob sie schon bereit ist. Und Colin, auch wenn er so rüberkommt, ist niemand der sich jede Frau schnappt, die er kriegen kann. Denn nicht mehr ist das was man von einer Person sieht, auch dass, was in ihrem Inneren vorgeht. 

Ich mochte die Geschichte der beiden einfach, denn ich konnte für eine kurze Weile aus meinem Alltag entfliehen und eintauchen in den tollen Schreibstil von Cat Lewis. Es geht schnell, schließlich ist es eine Novelle, das heißt aber nicht, dass es schlecht war. Mein Herz blutete genauso, wie ich lachte und mich freute. Für beide.



 „Küss mich, Pirat“ ist genau richtig, wenn man einfach mal raus muss, aber nicht weg kann. Für eine kurze Zeit in Emilys Geschichte eintauchen und den ganzen Ärger vergessen. Liebe, Herzschmerz und Freude liegen oftmals engbeieinander und folgen sich auf dem Fu





 „Küss mich, Pirat“ bekommt von mir 5 von 5 Marken.







(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
0 mal erwischt

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)