.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

20. Juni 2016

"Fluch der Bestimmung" von Divina Michaelis // Rezension


http://www.qindie.de/autorinnen/l-p/m/divina-michaelis/https://www.facebook.com/divina.michaelis?fref=tshttps://www.amazon.de/Fluch-Bestimmung-Erotik-Fantasy-Divina-Michaelis-ebook/dp/B01FJGSYH0?ie=UTF8&keywords=Fluch%20der%20bestimmung&qid=1464022392&ref_=sr_1_1&s=books&sr=1-1


Im Juni 1966 wurde ich im schönen Niedersachsen, südlich von Hamburg, geboren. Schon früh habe ich Bücher verschlungen. In der Schule hab ich ab und zu Satiren für die Schülerzeitung geschrieben, ansonsten musste die Schreiberei allerdings zugunsten anderer Hobbys (wie z.B. Lesen) zurückstehen.

Mit 35 Jahren begann ich schließlich, mein erstes Buch zu schreiben. Es war eigentlich nur für mich gedacht, da es eine erotische Fantasie behandelte, die mir schon lange im Kopf herumschwebte. Nie wäre ich auf den Gedanken gekommen, dieses Buch irgendwann einmal zu veröffentlichen. Fünf Jahre brauchte ich, mit eingerechnet sämtliche Schreibblockaden, bis der Roman fertig war. Als ich später dann einmal jemandem aus einem Chat auf seinen Wunsch hin den Anfang des Buches zugesandt hatte, war dieser von der Geschichte begeistert. So nach und nach wurde ich mutiger und zeigte dieses Buch auch anderen Leuten, wo ich sehr viel positive Resonanz erhielt.
(HIER geht es weiter. Die Autorenbeschreibung ist etwas lang, deswegen gibt es bei uns nur einen kleinen Ausschnitt.)




Sabrina steht mit beiden Beinen im Leben und schätzt aufgrund vorheriger schlechter Erfahrungen solche Dinge wie Verlässlichkeit sehr - eine Eigenschaft, die ihr Lebensgefährte Thomas zur Gänze aufweist. Ideale Voraussetzungen also, um zu heiraten. Die Vorbereitungen für die Hochzeit in vierzehn Tagen sind beinahe abgeschlossen, sodass nichts mehr einer gemeinsamen Zukunft im Wege steht.
Als Markus von Welten Sabrinas Bild auf dem Schreibtisch seines Angestellten Thomas sieht, lädt er das Paar noch am gleichen Abend zu einer geschäftlichen Dinnerparty ein. Thomas glaubt, die Möglichkeit einer Beförderung vor Augen zu haben, und ahnt dabei nicht, dass sein Chef vollkommen andere Absichten mit der Einladung verfolgt.
Auf einmal wird die sonst so real denkende Sabrina von Vorahnungen befallen und wehrt sich dagegen, das Haus seines Chefs zu betreten, doch Thomas lässt nicht mit sich reden.
Schon bei ihrem ersten Blick auf Markus von Welten gerät sie in den Bann seiner starken, erotischen Präsenz. Und was hat es mit seiner Schwester auf sich? Geht wirklich alles mit rechten Dingen zu?




Dies ist mein erstes Buch von Divina Michaelis und ich war gespannt, auf was ich in der Geschichte treffen und ob es mir gefallen würde. Erotik-Fantasy ist ein Genre, in man, wie ich finde, viel falsch machen kann und die Geschichte dann schnell in einen Po*** abrutscht. Wenn man es aber richtig anstellt, wird die Geschichte zu einem Lesevergnügen der besonderen Art. *zwinkerzwinker*

Das Buch ist in zwei Geschichten unterteilt. Ich werde zu beiden etwas sagen.

1.Fluch der Bestimmung
In der ersten kurzen Geschichte geht es um Sabrina. Sabrina ist eine junge, starke Frau, die weiß was sie will. Sie hat einen Verlobten, den sie liebt. Ein gutes Leben, einen Job, eine Wohnung. Was will man heutzutage mehr? Und doch fehlt Sabrina irgendetwas, um gänzlich glücklich sein und sie versucht ganz zu Anfang, ihren Verlobten auf aufreizende Art zu verführen.

Der hält jedoch leider nicht viel von ihren Avancen und will nur so schnell wie möglich befördert werden. Die Rollen sind klar verteilt. Sabrina soll gut aussehen, damit es bei ihm mit dem Job klappt und sonst am besten gar nichts machen. Und im Bett erst recht nicht.

Ich finde trotz der kurzen Länge hat es die Autorin sehr gut geschafft, Sabrinas Unzufriedenheit rüberzubringen und dennoch gleichzeitig ihre Zerrissenheit zu zeigen. Eigentlich geht es Sabrina in ihrem Leben gut. Sie hat alles, was sie sich wünschen kann und trotzdem… der Se* fehlt ihr einfach, aber auch darauf würde sie verzichten. Weil sie es doch gut getroffen hat. Weil sie doch bald heiratet. Weil … sie sich selbst belügt und es fast nicht merkt.

Als sie auf Markus von Welten trifft gerät ihr Leben aus den Fugen und sie spürt, dass alles bisher eine Lüge war. Dass sie sich selbst etwas vorgemacht hat und ausbrechen muss. Aber ist sie dazu auch bereit?

Die Autorin hat innerhalb dieser kurzen Geschichten wirklich alle Register gezogen. Ich hatte kurzen Herzschmerz, spürte die Verbindung zwischen den Figuren und fühlte Sabrinas Unentschlossenheit, ihren Kampf für Selbstbestimmung aber auch ihre Sehnsucht nach mehr, nach Liebe und Leidenschaft. Es war ein bunter Gefühlscocktail, der mich sehr gut unterhalten hat und von dem ich gerne noch mehr gelesen hätte. Und sind es nicht die besten Geschichten, bei denen man nicht möchte, dass sie enden? Also liebe Divina, wann geht es bei Herrn von Welten weiter? ^^

2.Die Entdeckung des Homo Serpentes
Bei der zweiten Geschichte handelt es sich um die Vorgeschichte des Romans der Autorin „Homo Serpentes“. Ich war kurzzeitig etwas verwirrt, da diese Geschichte mehr Raum einnimmt, als die, die auf dem Cover ist und die als Titel angegeben ist.

Nichtsdestotrotz hab ich sie gelesen. Erst etwas zurückhaltend weil ich auch hier nicht wusste, was auf mich zukommt, ich aber den Roman zu der Kurzgeschichte vom Sehen kenne. Erotische Weltraum-Fantasy würd ich jetzt sagen und war wirklich skeptisch. Für jeden, der jetzt denkt „Ach du Schreck“, dem sei gesagt: Gebt der Geschichte eine Chance, denn sie ist wirklich, wirklich gut!

In dieser Geschichte geht es um Dr. Lara Evelyn. Sie gehört zu den wenigen Auserwählten Wissenschaftlern, die einen neuen Planten erforschen sollen. Aber nicht vor Ort, sondern auf einer Raumstation über dem Planeten.

Die Autorin schafft es auch hier, in kurzer Zeit einen interessanten Planeten entstehen zu lassen, von dem ich nun gerne mehr sehen würde und zeitgleich die großen und kleinen Probleme zu beschreiben, die entstehen, wenn viele Menschen für lange Zeit auf engen Raum leben müssen.

Lara kämpft mit Männern und deren fehlgeleiteten Hormonen, mit Neid und Missgunst und mit ihrer eigenen Moral. Ich muss zugeben, dass ich diese Geschichte sogar viel besser fand, als die eigentliche, um welche es in diesem Buch geht. Diese hier war tiefer, realer, wirkte echter und … größer. Ich spürte, dass es nur die Spitze des bekannten Eisberges war, die ich hier zu sehen bekam und es war toll! An jeder Ecke spürte ich die roten Fäden, die erzählt werden wollten. Diese Komplexität war in der ersten Geschichte nicht ganz so ausgeprägt.




Das kleine Buch „Fluch der Bestimmung“ hält viel mehr, als es verspricht und überraschte mich auf ganzer Länge. Es wird seinem Gerne gerecht ohne in die Sparte „Po***“ abzurutschen. Der geneigte Leser findet hier erotische Literatur, die zusammen mit der Fantasy fantastische, unterhaltende und einzigartige Geschichten hervorbringt.





„Fluch der Bestimmung“ bekommt von mir 5 von 5 Marken, obwohl die Zusatzgeschichte sich sehr in den Vordergrund drängt. Vielleicht könnte an gegebener Stelle explizit erwähnt werden, wie lang beide Geschichten sind, damit niemand eine böse Überraschung erlebt, wenn die Zusatzgeschichte früher als gedacht startet.




(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
2 mal erwischt
  1. Hallihallo liebe Tilly ♥
    Eine wundervolle Rezension! Ich persönlich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von Erotik-Romanen aber ich war einfach unendlich neugierig auf deine Meinung zu dem Buch da mir das Cover schon irgendwo mal untergekommen ist. Es freut mich total, dass es dir so gut gefallen hat. ^.^ Hoffe dein nächstes Buch kann dich genauso überzeugen! (;

    Ganz liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat es leider überhaupt nicht gefallen. Kann es nicht empfehlen, obwohl sicher ein bißchen Arbeit dahinter steckt.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)