.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

23. April 2016

"Kruento - Der Anführer" von Melissa David // Rezension


https://www.facebook.com/autorinmeldavid/?fref=tshttp://www.amazon.de/Kruento-Anf%C3%BChrer-Melissa-David-ebook/dp/B00YHUB7II/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1459677859&sr=1-2&keywords=Kruentohttp://mel-david.de/



Melissa David wurde 1984 in Mittelfranken geboren, wo sie noch heute mit ihrem Mann und den zwei Kindern lebt. Schon früh entdeckte sie die Liebe zu Büchern, begann bereits in der Grundschulzeit Comics zu malen und kurze Geschichten zu verfassen. Später konzentrierte sie sich zunehmend auf das Schreiben und fand immer mehr Gefallen am Fantasygenre. Das heimliche Lesen mit der Taschenlampe hat sie sich inzwischen abgewöhnt, aber noch immer kann sie den Reader erst aus der Hand legen, wenn das Buch beendet ist.



-Sam, eine unabhängige Polizistin bei der Bostoner Polizei
-Mysteriöse Mordfälle, die aufgeklärt werden müssen
-Leyton, ein Privatdetektiv und Vampirjäger mit Geheimnissen
-Darius, ein charismatischer Fremder, zu dem Sam sich hingezogen fühlt
-Freundschaft, Liebe, Hass, Vergeltung und ein Kampf, den nur einer überleben kann

Mord gehört zu Sams Alltag, denn die junge Frau ist Detective bei der Bostoner Polizei. Und so wickelt sie auch ihren neuesten Mordfall routiniert ab - bis sie herausfindet, dass ihr Ex Leyton die Finger im Spiel hat.
Während sie ihren Ex beschattet, trifft sie in einem Nachtclub auf den charismatischen Darius. Zu ihm fühlt sie sich auf mysteriöse Weise hingezogen, obwohl sie noch etwas für Leyton empfindet.
Als ihre beste Freundin verschwindet, muss Sam alle Hebel in Bewegung setzen, um sie zu finden. Abermals läuft ihr Darius über den Weg, doch nicht nur er hütet ein düsteres Geheimnis. Auch Leyton scheint ihr gegenüber nicht ganz ehrlich zu sein.




Eine Geschichte über Vampire. Mittlerweile sollte man doch wirklich denken, darüber gibt es nix Neues zu lesen. Kennt man alles schon, hat es in einer ähnlichen Art und Weise schon mal irgendwo gelesen. Mal glitzern sie, mal nicht. Tja … „Kruento“ ist anders. Wie anders? … Finden wir es heraus.

Ja, es geht um Vampire. Und sie glitzern nicht. Die Vampire, die Melissa David hier erschaffen hat, haben alle Ecken und Kanten. Natürlich sind sie übernatürlich stark, riechen besser, hören mehr und sehen heiß aus. Trotzdem wirken sie alle irgendwie menschlich. Sie haben Gefühle, die sie verunsichern. Probleme, die sie irgendwie angehen müssen. Und sie kämpfen für ihr Recht auf ein freies, selbstbestimmtes Leben. Ich mochte diese Art der Vampire und hatte nie das Gefühl, dass sie „unecht“ wirkten. Sie passten in die Welt, die die Autorin erschaffen hat und dass ist schon die halbe Miete!

Ja, es geht um unsere Welt! Die Vampire leben unter uns, unerkannt. Es funktioniert, es ist eine Co-Existenz. Die Welt der Vampire ist da schon eine ganz andere. Sie haben ihre Hierarchie und ohne diese fallen ihre Strukturen auseinander. Es gibt dominante Vampire und solche, die geführt werden wollen. Es gibt die alten Vampire und es gibt die, die sich verändern wollen und offen für eine neue Lebensstruktur sind. Und dann gibt es die Verlorenen…

Ja, es geht um eine Frau. Was auch sonst.^^ Sam ist mit Herz und Seele Detektive und ihr aktueller Fall lässt sie Bekanntschaft mit den Vampiren schließen. Eine ganze Weile versucht Sam die seltsamen Vorkommnisse und unpassenden Beweise rational zu erklären, bis sie vor sich selbst zugeben muss, dass das nicht geht. Schnell gerät sie in einen Strudel von blauen Vampiraugen und ehe sie sich versieht, findet sie sich auf einem Schlachtfeld wieder, dessen Krieg älter als die Menschheit selbst ist.

Ja, es geht um Liebe! Liebe zu sich selbst. Zu seinem Gegenüber. Liebe zur Freiheit, zu einem selbstbestimmten Leben und die Liebe, das zu tun, was man möchte. Die Liebe zu einer eigenen Meinung, zu einem Mann, zu einer Frau. Zum Leben. Sam und Darius verbindet etwas, aber sie brauchen eine Weile um sich das einzugestehen. Und mit der Erkenntnis, dass nichts wieder so sein wird, wie es einmal mal, muss jeder der beiden lernen, die Liebe neu zu definieren und sie auszuleben.

Ja, es geht um Freundschaft. Nicht immer halten Freundschaften und oftmals zerbrechen sie auch an Kleinigkeiten. Manchmal kann eine noch so feste Freundschaft keinem Sturm standhalten und manchmal findet man eben in so einem Sturm, im größten Chaos überhaupt, neue Freunde. Freunde, mit denen man nie gerechnet hätte, die aber ohne Zögern und ohne viele Worte für einen einstehen! Freunde für die Ewigkeit, ohne die man sich ein Leben nicht mehr vorstellen kann.

Nein, es geht nicht um Leben und Tod. Oder vielleicht doch. Wahrscheinlich schon, aber anders. Meiner Meinung nach ging es darum, ja zum Leben zu sagen, den Tod aber zu akzeptieren! Sam muss herausfinden, dass beides zusammen gehört, untrennbar und dass man, wenn man lebt, auch sterben kann. Der Tod hat viele Gesichter und sie tun alle weh! Aber auch der Verlust von Freunden kann einen Tod bedeuten. Einen der nicht greifbar ist, aber der einen dennoch innerlich verändert.

Es geht mit Sicherheit nicht darum, dass Vampire über den Menschen stehen! Die Vampire hier wollen einfach nur leben, existieren und ihr Ding machen. Ehrlich, ich dachte am Anfang auch… „Ahh, Klischee!“, aber je länger Sam und ich Zeit mit den Vampiren verbrachten, desto mehr verstand ich sie. Sie wollen einfach nur Sein und dafür würden sie alles tun!

„Kruento“ ist anders, weil es zwar um Vampire geht, aber diese sehr menschlich sind und das macht es leichter, sich mit ihnen zu identifizieren. Ich möchte vom Inhalt gar nichts verraten, aber die Idee, die Umsetzung und der Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie! Komplett! Ohne zu stolpern flog ich durch die Seiten und folgte Sam bei ihrer Reise zu sich selbst. Sie ist noch nicht angekommen, deswegen freue ich mich, dass es den zweiten Band schon gibt. ^^

Das klingt nun alles sehr toll, aber über eine kleine Sache muss ich dann doch „meckern“. Ich mochte Sam. Wirklich. Aber ihre Gefühlsschwankungen waren zwischenzeitlich wirklich übel. Ich weiß, es hatte einen Grund, auf den wurde auch immer verwiesen, aber eine ganze Weile nervte sie mich wirklich meeega! Erst gegen Ende findet sie zu sich selbst zurück und steht ihre Frau! Sie ist stark, hat einen eigenen Willen und kann sich durchsetzen, selbst in einer Welt, in der die Vampire ihre Frauen lieben unter sich sehen (im übertragenen Sinne, Freunde!! :-D ). Ich hoffe, dass sie diesen Weg weitergeht und sich nicht unterkriegen lässt, egal was da noch kommen mag!




„Kruento -  Der Anführer“ ist ein wirklich empfehlenswertes Buch, dass einem viel zum Nachdenken mitgibt und das zeitgleich unterhalten kann. Sam und ihre Vampire sind anders! Sie sind echt, haben Ecken und Kanten und ich finde, jeder Vampirbuch-Fan, sollte Kruento gelesen haben!



„Kruento – Der Anführer“ von Melissa David bekommt von mir knappe 5 von 5 Marken. Obwohl Sam zwischendurch meine Geduld reizte, bin ich doch begeistert von der Geschichte







(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
4 mal erwischt
  1. Vielen lieben Dank für diese tolle Rezension. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Mich sprachlos zu erleben, kommt relativ selten vor.
    Es ist unglaublich, die differenziert du die unterschwelligen Töne benannt hast. Dem ist einfach nichts mehr hinzuzufügen.
    Dankeschön.

    Liebe Grüße, Melissa

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Rezension die einen sehr neugierig auf die Geschichte macht.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag immer noch keine Vampirromane und sie können mich nicht begeistern, aber einige Kolleginnen haben schon dafür gesorgt, dass ich doch noch ein oder zwei Bücher über Vampire gelesen habe. Und Kruento habe ich schon auf mein Kindle :D bin gespannt.

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Rezession :) Ich habe sie super gerne gelesen !!! Das Buch steht nun auf alle Fälle auf meiner Wuli <3

    Liebe Grüße
    Ricky

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)