.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

19. Dezember 2015

"Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft" von Ava Innings // Rezension


http://www.truelovejoy.com/http://www.amazon.de/Waves-Love-Leidenschaft-feelings-emotional-ebook/dp/B013PXU404/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1449133568&sr=1-1&keywords=waves+of+lovehttps://www.facebook.com/Ava-Innings-593012230800946/?fref=tshttp://www.droemer-knaur.de/buch/8677088/waves-of-love-joe-sog-der-leidenschaft



Ava Innings, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem erfolgreichen Abschluss, als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig. Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde die Autorin durch ihren Debütroman entdeckt.
Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches sie so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt. Doch nicht nur für das Wellenreiten kann sich die 35jährige begeistern, sondern auch für Yoga, die Fotografie und das Lesen.




Waves of Love - die Surfer-New-Adult-Reihe voller Leidenschaft, Gefühl und prickelnder Erotik!
Das Leben der 22-jährigen Josephine 'Joe' Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt.
298 Tage später surft und fotografiert sie nicht mehr und ist außerdem ungewollt schwanger.
Doch das ist nicht die einzige Komplikation, die das Leben für Joe bereithält, denn sowohl Brad - für den sie schon immer geschwärmt hat - als auch Rory, ihr ehemaliger bester Freund machen ihr Avancen. Für welchen der beiden heißen Pro-Surfer wird Joe sich letztendlich entscheiden? Bei »Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft« handelt es sich um eine überarbeitete Ausgabe des bereits unter dem Titel: »Safeword: Wipe-Out« von der Autorin selbst publizierten Werkes.




Wieder ein Buch, bei dem mich der Klappentext wirklich neugierig machte. Und auch wenn ich ihn tausend Mal gelesen hätte, hätte er mich nicht auf das vorbereiten können, was im Buch auf mich zukam …

Joe. Josephine Reynolds. Eine junge Frau, die alles hat, was sich eine junge Frau nur wünschen kann. Der Tod ihres Zwillingsbruders reißt sie in ein tiefes, schwarzes Loch, aus dem sie kaum herauskommt. Und da fangen die Probleme auch schon an, die Joe und ich hatten.
Es ist nicht so, dass ich sie nicht verstanden hätte. Das habe ich, ich spürte auch immer mal wieder ihre Verzweiflung, aber … diese Frau hat alles bis ins äußerste dramatisiert, dass ich kaum Luft bekommen habe. Es war nicht möglich, einfach mal glücklich zu sein, die Dinge einfach mal so zu nehmen, wie sie waren. Es musste alles solange analysiert werden, bis es Scheiße wurde und sie wieder am Boden war.

Außerdem hatte ich nie das Gefühl, das Joe wirklich erwachsen war. Jede Handlung, jedes Gespräch, was direkt mit ihr zu tun hatte, wirkte auf mich aufgesetzt und unecht. Nein, Joe und ich wurden bis zum Ende hin keine Freunde. Nicht mal Bekannte.
Ihr ständiges Geheule ging mir so dermaßen auf den Keks, dass ich ihr nicht mal mehr ein Taschentuch hätte geben wollen, wenn die Übergabe dieser möglich gewesen wäre! Ja, die Schwangerschaft macht viel mit den Hormonen und ja, manchmal hat man nah am Wasser gebaut oder auch Stimmungsschwankungen, aber nicht so! Nicht in dem Ausmaß!

Wären die anderen Protagonisten nicht gewesen, hätte ich das Buch wohl nicht gelesen. Das klingt jetzt hart, aber manchmal muss man einfach ehrlich sein. Allerdings mochte ich die anderen Figuren erstaunlich gern und hab mich ihnen verbunden gefühlt. Ich litt, ich hatte Schmerzen, ich hab geweint. Ich verstand sie und sorgte mich um sie. So muss das sein. Brad, Rory, Joes beste Freundin, sie waren für mich nicht nur Figuren, sie hätten real sein können. Bei diesen Figuren hat die Autorin alles richtig gemacht! Sie hatten Probleme, die sie aber nicht umgebracht haben, sie versuchten weiter zu machen, egal wie es ihnen ging. Sie jammerten nicht ständig und spielten sich in den Mittelpunkt. Ihnen war bewusst, dass es auch noch andere Menschen gibt und dass das Leben, so hart es auch ist, weiter geht, weiter gehen muss!

Das Thema, dass hier angesprochen wird, hat allerdings vieles wieder gut gemacht, was Joe zerstörte. Ist es möglich, zwei Menschen zu lieben? Wenn ja, wie? Wenn nein, warum nicht?
Joe merkt, dass da Gefühle sind, die sie nicht versteht und die für Brad und Rory zeitgleich da sind. Anstatt sich damit auseinander zu setzen, kämpft sie dagegen an. Sie hört nicht, was die Männer ihr sagen und es dauert ewig, bis das gesagt, zu ihr durchdringt.
Das Thema als solches fand ich allerdings interessant, denn so etwas hatte ich bis jetzt noch nie gelesen. Von daher kann ich darüber nichts sagen, ob es gut umgesetzt war oder so, aber ich fand es glaubhaft. Die Männer waren glaubhaft und ihr Umgang mit den Gefühlen auch. Deswegen war es für mich gut!

Die Erotik kam auch nicht zu kurz (muss man ja auch mal erwähnen^^), auch wenn es mir hier und da etwas zu viel war, bzw. an den blödesten Stellen plötzlich „Liebe“ gemacht wurde. Da waren noch offene Konflikte und plötzlich waren alle heiß und es ging rund. Da hab ich mich hin und wieder schon gefragt, was die da machen. ;-)




„Waves of Love 1“ ist kein schlechtes Buch. Es wäre sogar toll, wenn die Hauptprotagonistin nicht wäre. Japp, das ist hart, aber ich empfand so. Weil Joe und ich nicht kompatibel waren, gibt es an dieser Stelle auch nur eine begrenzte Empfehlung. Das Thema ist interessant und die anderen Figuren holen einiges wieder auf, aber dennoch…




„Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft“ bekommt von mir 2 von 5 Marken. Trotz des Themas und der anderen Figuren ging es doch eben um Joe. Und, es tut mir leid, die mochte ich einfach nicht.





(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
0 mal erwischt

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)