.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

7. September 2015

"BookElements" von Stefanie Hasse // Rezension



http://www.stefaniehasse.de/2015/09/veroffentlichung-bookelements-die-magie.htmlhttps://www.carlsen.de/epub/bookelements-band-1-die-magie-zwischen-den-zeilen/71505https://www.facebook.com/StefanieHasseAutorin?fref=ts


Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs "hisandherbooks" ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert.
2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte.
Stets unter Strom, versucht sie, einen chaotischen Männerhaushalt zu organisieren, ihrer Arbeit als Sozialversicherungsangestellte nachzugehen, fleißig zu bloggen und ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre zwei Fantasy-begeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.
Mehr Infos unter: www.StefanieHasse.de



**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…**

Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Bücher heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…



„BookElements“ ist nicht das erste Buch, welches ich von Stefanie Hasse gelesen habe und ich denke, es wird wahrscheinlich auch nicht das Letzte gewesen sein. Warum wollte ich „BookElements“ lesen? Der Klappentext ist nun wirklich klasse und mal ehrlich, wer von uns würde nicht gerne „seine“ Romanfigur aus einer Geschichte lesen? (Mr. Darcy, ich koooomme! :-D )

Mit meinen Erwartungen (danke, Klappentext…) im Gepäck tauchte ich also in die Welt der Bücher ein. Geschichten, Jäger, Seelenlose, Gedanken, Figuren, Feen, Bibliotheken, Antiquariate und Bücher. Immer wieder Bücher. Alles dreht sich hier um die Bücher und wer ein bisschen bewandert ist im Jugendbuch-Gerne, hat vielleicht auch den einen oder anderen Protagonisten wieder erkannt. (Edward … ernsthaft?!)

Die Idee, die Stefanie Hasse hier unters lesende Volk bringt ist nicht neu. Das Buch im Buch, Protagonisten, die mit dem Leser mehr oder weniger agieren… all das haben wir schon mal gelesen, gesehen oder gehört. Aber dennoch gebe ich gerne zu, dass ich von der Idee der „Jagd“ auf die Figuren aus den Geschichten fasziniert war. Sie werden nicht verhätschelt, sie müssen wieder zurück. Dafür sind die Jäger (oder Wächter) der Bibliotheca Elementara zuständig. Und damit kommt auch schon die nächste Idee, die ich wirklich klasse fand.

Die Jäger sind nicht normal. Sie gehören alle unterschiedlichen Elementen an. Luft, Wasser, Erde und Feuer. Pro Team sind es immer vier Mitglieder, damit jedes Element einmal vertreten ist, denn nur zusammen können sie die herausgelesenen Figuren wieder bannen. Die einzelne Funktion von Element und Mensch und auch die Zusammenarbeit von allen Elementen hat die Autorin sehr detailreich ausgearbeitet. Es geht um Gefühle, Gerüche, Verwandlung und alles passt wirklich zu jedem Element. Das hat mir am besten gefallen, gerade Element Erde war sehr Eindrucksvoll dargestellt!

Die Geschichte als solche war mir persönlich leider viel zu klischeehaft. Mädchen steht zwischen zwei Jungs. Sie ist sich sicher, schwankt, ist sich sicher, schwankt wieder. Lin war mir nicht wirklich unsympathisch aber gemocht hab ich sie auch nicht. Sie ging m. E. mit Scheuklappen durch ihr Leben und sah nur das, was sie sehen wollte. Lin war naiv in Szenen, in denen sie mal lieber hätte nachdenken sollen. Sie sah das offensichtliche nicht. Oder wollte es eben nicht sehen. Auch verstand ich ihr Verhalten in manchen Szenen nicht, in denen ich irgendeine Reaktion / Aktion von ihr erwartet hätte, sie aber lieber erstmal schläft oder so.

Der einzige Protagonist, der mein Interesse erweckte war eine Buchfigur. Ich wusste bis zum Schluss kaum etwas über seinen Antrieb. Warum tat er, was er tat? Er hatte Geheimnisse und ich glaube, die hatte er auch vor der Autorin. Das ist gut! Denn dadurch wirkte er auf mich realer, als die „realen“ Figuren in der Geschichte.

Es gab vereinzelte Szenen, in denen fühlte ich mich beim Lesen nicht wohl. Es fühlte sich nicht an, als würden die Figuren handeln, sondern als hätte ganz offensichtlich die Autorin ihre Finger im Spiel, damit das passierte, was eben passieren sollte, nicht das, was passieren könnte, wenn man den Figuren ein bisschen Luft lässt. Immer dann, wenn es wirklich interessant wurde, wenn ich die Luft beim Lesen anhielt und dachte: „Jetzt! Jetzt kommts!“ Dann kam es. Nämlich die eingreifende Hand der Autorin. Die zufälligen Zufälle, die dafür sorgten, dass dem aufkommenden Konflikt aus dem Weg gegangen werden konnte. Auf Dauer war das einfach nur anstrengend.

Ich hätte mir den Klappentext nicht durchlesen dürfen, denn dann hätte ich mir vielleicht nicht an einigen Stellen ein bisschen mehr Kreativität unter den herausgelesenen Figuren gewünscht. (Edward, immer wieder Edward.) Ja, es gibt natürlich immer wieder Phasen in denen bestimmte Bücher hypemäßig gelesen werden, aber da gibt es doch sicher mehr als Twilight. Oder Obsidian. Oder? So viel erfrischende Kreativität, wie Stefanie Hasse mit ihren eigenen Entwürfen der Jäger und deren Elemente an den Tag legte, so sehr griff sie bei den Seelenlosen eher auf Altbekannte zurück.

Entgegen meiner mittlerweile eher mäßigen Erwartungen brachte die Autorin gegen Ende doch noch mal richtig Spannung und vor allem Schwung in die Geschichte. Es geht plötzlich Schlag auf Schlag und ich konnte nicht eher aufhören, bis ich wusste, wie alles endete. Leider machte das den eher langwierigen Anfang und zurückhaltenden Mittelteil nicht mehr weg und sorgte alles in allem für viel Chaos.



„BookElements“ von Stefanie Hasse wartet mit einer bekannten Idee auf, die aber neuartige Aspekte hat und dadurch sehr Interessant wird. Leider mangelte es mir an der Umsetzung, an der Charakterausarbeitung, am Konflikt und damit auch an der Unvorhersehbarkeit. Es ging alles sehr schnell, vielleicht an einigen Stellen zu schnell. Ein bisschen mehr Ausarbeitung und weniger Spekulationen von den Figuren selbst, die dem Leser das Denken abnehmen und das hätte eine wirklich geniale Geschichte werden können.



Ich drücke hier alle Augen zu, die ich habe, denn ich sehe wirklich viel Potenzial in der Geschichte und vergebe ganz knappe 3 von 5 Marken.

Liebe Grüße






(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
5 mal erwischt
  1. Schöne, ehrlich Rezension! :o) Ich finde, dass die Idee hinter der Geschichte richtig spannend klingt ♥
    Schade, wenn man mit der Umsetzung nicht ganz warm wird...

    Schönen Start in die Woche und viele LG,
    Nana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nana!

      Jaaa, manchmal klappts einfach nicht, dass man mit der Umsetzung nicht so warm wird. Schade, denn die Idee ist wirklich toll!
      Die Darian und Viktoria-Trio der Autorin hatte mir besser gefallen, aber auch das solls geben. :)

      LG
      Tilly

      Löschen
  2. Oft ist es auch Geschmacksache. Zum Glück gibt's dafür leseproben. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es war ein Rezi-Ex und die LP war ja gut. :-/

      Löschen
  3. Wie immer eine sehr interessante Rezension! Das Thema hat schon seinen Reiz und ich werde das Buch mal weiter beobachten.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)