.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

17. September 2015

"Ada. Im Anfang war die Finsternis" von Angela Mohr // Rezension


https://www.facebook.com/angela.mohr.35?fref=tshttp://www.arena-verlag.de/helden/angela-mohrhttp://www.angela-mohr.de/http://www.amazon.de/Ada-Anfang-war-die-Finsternis/dp/3401601121





Angela Mohr ist in Stuttgart geboren. Aufgrund eines Sprachfehlers in ihrer Kindheit und Jugend hat sie sich die Welt von Anfang an schreibend erschlossen. Nach ihrem Theaterwissenschafts- und Literaturstudium widmete sie sich erst mal dem Leben, arbeitete in verschiedensten Berufen von der Putzfrau bis zur Sekretärin, bekam Kinder und landete schließlich doch wieder bei ihrer eigentlichen Leidenschaft: dem Schreiben.
Seit einigen Jahren lebt Angela Mohr im Rhein-Neckar-Kreis, wo sie am Aufbau einer Freien Schule mitwirkt.



Ein ABSOLUTES Wunschbuch, seit ich es auf Facebook entdeckt hatte und obwohl ich wenige Infos erstalken konnte, war ich scharf auf die Story!!! JA, das packen nicht viele Bücher aber dieses hier, es KLANG einfach so abgedreht anders, besonders, so, als würde die Finsternis nur auf mich warten und mich mit ihren geheimnisvollen Armen empfangen und umschlingen wollen.

„Ada. Im Anfang war die Finsternis“ und ich lief in sie hinein, ohne zu wissen, was mich wirklich erwarten könnte. Lief ich in mein Verderben oder überlebte ich das Buch?

Regel Nummer 1, damit ihr die „Aura“ und Stimmung des Buches mit seiner ganzen „Wirkung und Sog“ wahrnehmen könnt:
LEST EUCH NICHT DEN KLAPPENTEXT DURCH! LASST EUCH BLIND DRAUF EIN! VERTRAUT MIR!! ICH HAB IHN ABSICHTLICH AM ENDE EINGEFÜGT, WEIL ICH VORHER AUCH KAUM INFOS DURCHSICKERN GELASSEN HABE UND DANN VERWIRRT INS BUCH EIN- UND BEGEISTERT INS BUCH AUSGESTIEGEN BIN!

Zugegeben: Etwas verwirrt wurde ich auf den ersten Seiten mit drei unterschiedlichen Protagonisten konfrontiert, bei denen ich mir keinen Reim auf deren Zusammengehörigkeit erdenken konnte. Eine zickige Teenagerin, eine Mutter, die, wenn es nach ihrer Tochter geht, alles falsch macht und dann noch das komische Mädchen, welches auf einer Parkbank völlig weggetreten rumsitzt und nicht in diese Welt passte. HÄÄ??
Wo blieb die Hauptprotagonistin Ada, deren Name auch den Buchtitel zierte? Aber je mehr man liest, und kennenlernen darf, sich dann auch an diesen klasse Schreibstil lechzen kann, je mehr erkennt man, dass alles Zusammenhängt, jeder seinen Platz zugeteilt bekommt. Ich möchte gar nichts vom Inhalt preisgeben, muss aber doch kritisieren, dass es meinetwegen NOCH mehr an Seiten und Einblicke
Vergessen, welches Genre es sein könnte, wie lange man liest und das man gefährlich tief in das Geschehen miteingebunden wurde: Ein Buch, dass man einfach NICHT MEHR AUS DER HAND LEGEN KANN!

Regel Nummer 2, und das sage ich kurz und knapp: Ja, das Buch kommt ANFANGS so rüber, als sei es irgendwie der kleine Bruder von einem Film, dessen Name ich nicht nennen werde, aber vergesst die sch**** und lasst euch drauf ein. Das Rad kann nicht neu erfunden werden UND das Buch glänzt so viel mehr als dieser Film, weil es eben seine eigene (viel bessere) Seele in sich trägt.

Regel Nummer 3, und die wird euch am meisten weiterhelfen: IHR WERDET ES LIEBEN, WENN IHR JUGENDDRAMEN UND ANDERSARTIGKEIT LIEBT! PUNKT! ICH habe es geliebt, weil ich drauf stehe, und ihr werdet es lieben, weil ihr drauf steht. Das ist eine Tatsache, der können wir alle nicht entfliehen.

Ich möchte es ja nicht hypen, aber die Story und Protagonisten waren in dieser Finsternis das Licht, welches Hoffnung spendete. Sie entwickelten sich, werden mit der Wahrheit und den Lügen um sie herum konfrontiert und es schmerzt, selbst nichts tun zu können, nicht ins Geschehen eingreifen zu dürfen und einfach dazusitzen und sie mit dem weiterlesen zu unterstützen. Angela Mohr hat es meiner Ansicht nach wirklich geschafft, die Liebe ins Detail zu stecken, Finsternis anfassbar zu machen und die Verletzbarkeit jeder ihrer Protagonisten zum Leiden nahe zu bringen! WOW. EINFACH NUR WOW!



Die Idee mag nicht neu und für einige an den Film, dessen Name ich hier nicht nennen werde, erinnern, aber die charakterstarken und authentischen Protagonisten, sowie das ausbalancierte Zusammenspiel zwischen dem „Genremix“ und dem absolut „unter die Haut gehenden“ Schreibstil lässt alles um einen herum vergessen!! Das Buch hat seine eigene Finsternis, die noch erschreckender wird, wenn man den wahren Abgrund dahinter erkennt. Wie ein Unfall, den man kommen sieht, aber vor dem man seine Augen nicht schützen kann….Das ist schon keine lesenswerte Literatur mehr sondern ein reinstes MUST READ Buch!



Mir fehlte gegen Ende noch etwas, es fühlte sich irgendwie so an, als hätten sie mir die Tür vor die Nase zugeschlagen und ich hatte kein Recht mehr, den Rest zu erleben. Daher 5 von 5 Marken! Ich hätte gerne noch einen Stern dazugelegt, aber das Ende und ein paar andere, klitzekleine Dinge, lassen den Stern hier nicht feste hängen. 






Ohne das Dorf gibt es kein Überleben. Draußen lauert das Verderben, und nur im Dorf bist du sicher. Das ist es, woran Ada glaubt - bis Luca auftaucht und alles in Frage stellt. Von ihm erfährt Ada: Ihr totgeglaubter Bruder Kassian lebt! Zusammen mit Luca bricht sie jede Regel, die das Dorf jemals aufgestellt hat. Schließlich geht Ada bis zum Äußersten:Sie flieht aus der Gemeinschaft. Sie will ihren Bruder finden. Doch erträgt sie die Wahrheit, die sie jenseits des Dorfes erwartet?

http://www.tintenmeer.de/wp-content/uploads/2015/05/testheader2015-42.png
4 mal erwischt
  1. *hihihi* Oh Mann... Ich fühle mich gerade richtig gecliffhangert :D
    Jetzt habe ich tatsächlich deine vor Begeisterung sprühende Rezension gelesen und mich NICHT getraut, den Klappentext zu lesen... Eine richtig tolle Rezension, die wirklich Lust auf das Buch macht! ♥

    LG,
    Nana :)

    AntwortenLöschen
  2. Welcher Film? WELCHER FILM?? *neugierig sei*
    Okay, die Rezi ist schon stimmungmachend (gibt es das Wort?). Die Rezi macht Stimmung auf das Buch xD
    Irgendwie kann ich kein Deutsch mehr :D Ihr versteht mich schon (hoffentlich).

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG. LUST, Lust war das Wort, nach dem ich gesucht habe @.@

      Löschen
    2. Ich werde den Namen des Filmes nicht nennen. :-* Das Buch wäre sicherlich was für dich. :D Und wir verstehen dich immer. Mit und ohne deine Lust. ^^

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)