.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

3. August 2015

"TOUGARD - Seelenseher" von Cornelia und Dominic Franke // Rezension



 

Cornelia Franke, 1989 in Mönchengladbach geboren, studierte Kulturwissenschaften und arbeitet als Lektorin. Dazu engagiert sie sich für die kreative Schreibförderung an Grundschulen. Film- und kinoversessen, liebt sie es außerdem zu bloggen, neue Kochrezepte auszuprobieren oder stundenlang mit ihrer Spiegelreflexkamera durchs Grüne zu wandern.

Den Traum, Bücher zu schreiben, fasste sie schon früh, ihr erstes Kinderbuch "Timmy und die Allergomörder" veröffentlichte sie 2010. Mit ihrem Mann Dominic lebt und schreibt sie zusammen in Berlin. 2015 erscheint bei cbt ihr vierter Roman.


»Charlie gelangt auf Grund einer besonderen Gabe, von der er bislang noch nichts wusste, in die Welt Tougard. Mit anderen Befähigten lernt er in einer Schule, seine Fähigkeit zu verbessern und damit umzugehen. Als einige Mitschülerinnen verschwinden und er wegen einer Prophezeiung vermutet, ein Seelenseher würde seine beste Freundin Ann töten, scheint ihm die Zeit davonzulaufen. Für Charlie beginnt das Abenteuer seines Lebens, denn in Tougard … in Tougard ist alles möglich!«



Mir war mal wieder nach einer Lovelybooks Leserunde. Und wie es mit dem Zufall so ist, fand ich genau das richtige Buch, das mich zu einer Bewerbung überredete.
„Tougard“ von Cornelia Franke ist mir schon seit längerer Zeit bekannt, dummerweise kam ich bisher aber noch nie dazu, mich endlich diesem Buch zu widmen! Ich meine, Klappentext ist SUPER und klingt nach einem spannenden, magischen Abenteuer. :D *Und ja, ich hab Hogwartsheimwehgefühle bekommen xD*
Also hab ich mein Glück herausgefordert, mich beworben UND ich durfte tatsächlich nach Tougard reisen um dort meine wahre Begabung herauszufinden!

Ich bin gleich von Beginn an ehrlich: wäre es nicht ein Rezensionsexemplar gewesen, ich hätte das Buch nach den ersten 100 Seiten sofort abgebrochen.

Also stellte ich mir folgende Fragen seit 3? Wochen:

Woran könnte das liegen?

Eventueller Grund 1?
Lacht jetzt ruhig, aber ich hab mir WOCHEN den Kopf zerbrochen, weil jeder so begeistert war und ich mir ernsthaft dachte, ich hätte das falsche Buch zugeschickt bekommen! Es zog mich so dermaßen runter, dass ich die Lust aufs Lesen generell verlor!!! Ich habe mich trotz alledem zusammen gerissen und es knallhart weitergelesen - aber es ist wie mit Essen, dass einem nicht schmecken will und den Magen übel aufstoßen lässt: man isst es zu Ende, zwecks Höflichkeit und hasst am Ende alles und JEDEN!
Und ja: Ich war genau in dieser Position. Das mag jetzt sehr hart und fies klingen und es tut mir Leid, dass in dieser Rezension schreiben zu müssen, aber das sind knallharte Fakten über meine Gefühle WÄHREND dem Lesen, die in meinen Rezis rein müssen.

Eventueller Grund 2?
Die Zeit?! Ich hatte zwar kaum Zeit, weil das Leben einen oftmals in den unpassendsten Momenten die Zeit wegnimmt, also dachte ich zuerst, es läge an mir und ich hab einfach keinen Kopf für diese Story. Also zur Seite gelegt, es mit anderen Büchern probiert und siehe da: Es funktionierte TROTZ vollem Kopf bei anderen Büchern! Also konnte es auch nicht daran liegen!!

Eventueller Grund 3?
Das Buch wurde von zwei Autoren geschrieben und ich finde, man merkt einfach, dass vieles nicht so stimmig ist, wie es vermutlich hätte werden sollen. Ich spreche vom Einfangen der Seele eines Buches. Von Angst, Gefahr, Neugierde, MAGIE und LIEBE. Liebe zu den Charakteren und Handlung, denn auch wenn es viel Zeit und Mühe in sich hat, ist es meiner Meinung nach Herzlos. Von den Charakteren, die, sorry, einfach nur nervig und widersprüchlich waren. Nervig im Sinne der besten Freundin des Hauptprotagonisten Charlie:

Ann, in der „Menschenwelt“ immer für ihn da und kaum ist sie in Tougard behandelt sie Charlie wie den letzten Dreck!!! Auch wenn man später mal in ihrem Kopf eintaucht und einige Hintergründe erhält, nervt es nur, wenn man mit ansehen muss, wie schlecht es Charlie wegen Ann geht! Hätten die Autoren zwischendurch mehr „Verständnis“ und besser diese Gefühle zwecks Verrat und Co. eingebaut, wäre Ann sicherlich nicht so bitchig rüber gekommen und Charlie nicht so verweichlicht. Denn Charlie könnte interessant sein, wenn er nicht so klein gemacht wird im Buch…Auch was die Magie betrifft: Sorry, jeder dieser Schüler hat Kräfte und auch die Magie lebt laut Worten dort, aber mich könnte nicht wirklich einer zu 100% davon überzeugen, was wirklich in ihm steckt. Es war zu schwach…
Aber das alles ist wie immer nur MEINE MEINUNG, denn die anderen Leser sprechen ja eindeutig nur Lob für alles und jeden im Buch aus. ^^
Und da wir schon bei den Charakteren sind: Sie sind ALLE interessant, so auf den ersten Blick. Das Ganze ist aber dann wieder mit ZU VIEL verschiedenen Szenen, zu vielen Charakteren und Co. ausgeschmückt worden, dass wirklich ALLES und JEDER unterging. Bis auf einen Protagonisten konnte ich mit keinem so wirklich warm werden, und selbst dieser ging zu oft unter.

Eventueller Grund 4?
Der Stil. Ich finde es zu schnell. Zu schnell mit der Schule beschäftigt, zu schnell das ganze Drumherum, ich bekam kaum Luft, dann ging es schon ins nächste Problem und man hatte keine Zeit, irgendetwas zu spüren oder RICHTIG zu erleben. Mir kam es oftmals so vor, als hätte ich etwas verpasst, weil gewisse Szenen einfach so einschlugen und ab ins nächste Szenario gingen. Ich meine, wieso konnte man nicht erst mal alles richtig wahrnehmen?
Auch der Schreibstil, argh, er war okay aber zu fern, als das ich Nähe vermittelt bekam. Es ärgert mich so, da die Autoren ja schreiben können, aber es fehlte zu viel. Generell störten mich auch nicht die vielen Fehler, die ich da lesen musste, aber bei ein VERLAGSBUCH hätte das nicht sein müssen!!

Eventueller Grund 5?
Die Geschichte an sich war durch diese Schnelligkeit einfach nicht fesselnd genug für mich. Und als ich am Ende war, da war ich wortwörtlich am Ende und ich kann mich wirklich an fast GAR NICHTS MEHR erinnern. Selbstschutz?!


Ich möchte einfach nur mit diesem Buch abschließen, werde es in den Bücherschrank auf meinem Markplatz legen und hoffen, dass ein anderer Leser mehr gefallen in Tougard finden wird. Ich bin froh, draußen zu sein.



Es tut mir wirklich, wirklich leid, weil die Idee ja nicht übel war…aber ich muss 1 von 5 Marken vergeben. Ich wollte 2 vergeben, aber ich bin wieder so innerlich aufgewühlt worden durchs rezensieren, dass alles andere nicht zu 100% ehrlich von mir gewesen wäre.

















(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
0 mal erwischt

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)