.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

6. Juni 2015

„The Diamond Guys: Jared“ von Jade McQueen // Rezension







Jade McQueen ist das Pseudonym befreundeter Autorinnen, die bereits unabhängig voneinander erfolgreich Liebesromane veröffentlicht haben. Nun schlagen sie sich mit gemeinsamem Plotten und Schreiben die Nächte um die Ohren und haben riesigen Spaß dabei. Wie genau sie für diese spezielle Serie recherchiert haben, wollen sie allerdings nicht verraten ...


Mary Cooper will einen Neuanfang. Nachdem sie mehrere Monate in einer Entzugsklinik verbracht hat, beschließt sie, zu ihrem Cousin Angelo nach Miami zu ziehen, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Was sie nicht weiß: Angelo ist Tänzer im Diamond Club, genau wie sein unverschämt attraktiver Mitbewohner Jared. Der tätowierte Diamond Guy liebt die Herausforderung und schenkt Mary zunächst wenig Beachtung.

Erst als Angelo für zwei Wochen in Urlaub fährt und Jared die Aufgabe zufällt, ein Auge auf Mary zu halten, beginnt er hinter ihre Fassade zu blicken. Dabei kommt er ihr näher, als Mary es je wieder bei einem Mann zulassen wollte.


Viel zu lange habe ich Jared warten lassen ABER ich konnte nach dem tollen Fynn nicht einfach sofort weitermachen. Oder verschlingt ihr nach einem leckeren Drink gleich den Nächsten? Ob Jared mir das verzeihen konnte und eine gute Show ablieferte? Let´s see….

Hannah Sieben schickte ihren Jared auf die Bühne und die beiden fackelten nicht lange und zeigten, was Jared so alles zu bieten hatte. Und Himmel: Jared machte seinem Spitznamen „Snake“ alle Ehre. ^^ Der Kerl ist stark tätowiert, und das nicht nur auf seiner Brust…*hust* Er liebt die Herausforderung und das besonders bei Frauen, die er nicht so schnell ins Bett kriegen kann. ^^ Na Ladys, klingt das nicht wieder nach einem wilden „Mustang“, der gebändigt werden muss? :D Dass er der Liebling der Leserschaft wird, war klug vorprogrammiert. ^^
 
Mary, die Hauptprotagonistin:
Auch wenn ich Panik hatte, eine drogensüchtige Lügnerin an meinem Tisch abgeliefert zu bekommen, wurde ich sofort eines besseren belehrt. Kurz: ICH MOCHTE SIE WIRKLICH SEHR!!! Ausführlich: Ich lernte sie, ihre Ängste, ihre Vergangenheit und ihr neues Ich kennen, mögen und stand voll auf ihrer Seite. Auch der ganze Hintergrund, wie es eben dazu kam, dass sie auf Entzug war, wurde von der Autorin richtig aufgeführt und mein Verständnis zu ihr als Person wuchs und wuchs. Ich glaube, dass ich sie von allen drei Bänden auch als angenehmste Person sah und auch als Lieblingsfrau der Jungs. Man will sie einfach beschützen und fühlt sich mit ihr verbunden, ohne, dass ich als Leser genervt von ihr und ihrer Art war. (UND DAS, LIEBE FREUNDE, IST KEINE LEICHTE SACHE, DENN ZICKEN, DIE UNS AUF DEN KEKS GEHEN, GIBT`S IN DIESEM GENRE GENUG. ^^ ) *räusper*

Was ich hier ja immer wieder LIEBE, ist, das ich von Band zu Band MEHR Einblicke ZUR ARBEIT der Diamond Guys gewährt bekomme und mich einfach so fühle, als wäre ich da mittlerweile Stammgast. Auch die anderen Jungs kriegen mehr Nebenauftritte und ANGELO *mich auf die Bühne stell, mit einem Mikro in der Hand) – WIE KANN MAN DEN KERL, DER EINE VIEL BESSERE FRAU ABGIBT, NICHT TOLL FINDEN?!?
Rundum: Super gelungen Mädels.  *Auf Tisch klopf*

Was das Heiße, das wirklich Heiße betrifft: Wenn ich Sex bewerten würde, würde ich dem hier eine 1+ mit Sternchen geben. Da kriegt man wortwörtlich Kopfkino, weil es einfach stimmig, elegant (ja, es geht auch unelegant xD) und prickelnd zur Sache ging. Und weil wir gerade so schön bei der Sache sind: JA auch hier gefiel mir die Beschreibung des Sex am BESTEN! (Aber irgendwie waren sie alle drei gut. xD Ihr merkt: ICH BIN VOREINGENOMMEN!)

Ne Runde Klugscheißern – geht auf mich, Leute:
Ich bemängle jetzt ein paar Kleinigkeiten, weil die mich nach dem Lesen beschäftigten, aber im Großen und Ganzen kann und HAB ich damit leben können, also beeinflusst es nicht negativ die Story an sich, sondern sorgte nur für kurze Verwunderungen.
Was mir etwas unschön aufstieß waren oftmals „ungewohnte“ Synonyme für Adjektive, die teils auch für mein 23jähriges Ich zu unmodern und nicht passend für diese Umgebung hier wirkten. Das sind STRIPPER/JUNGE MÄNNER/JUNGE FRAUEN/MENSCHEN!! – die nicht dumm sind aber doch die normale Umgangssprache beherrschen sollten, oder täusche ich mich da? Das gab den nicht gewollten Beigeschmack von „das ist alles fiktiv und wirkt auch nur gespielt“ mit, was mich eben oftmals Gedanklich überfiel und aus der Story warf. Ich hab per Kindle App gelesen und musste das Wörterbuch benutzen, weil ich bis dato noch nie von gehört hatte. (Und mein Kindle-Wörterbuch auch nicht…) O.o

Beispiel: Räson. Zu Hauf etc.

Auch ein paar Sätze (nicht viele) lasen sich holprig, weil ich das Gefühl nicht loswurde, dass da im Satz was fehlte. Auch wenn die Grammatik stimmte, klangen die zu unvollständig.

Wieder ein Beispiel:
„Er grinste und hüpfte erstaunlich behände von der Bühne. Seine Flügel wirkten nicht so, als würden sie behindern.“

Ich möchte einfach nur betonen, dass ich finde, dass diese Worte und manchmal die Satzbau-Wahl nicht in dieses Gerne passen. Meiner Meinung nach, jedenfalls.

Dann zu den anderen Charakteren:

Jared gefiel mir bis jetzt mit am besten von seiner EINEN Art her, aber die war auch leider oft zu unbegründet, wackelig und vorschnell. Es kam mir zu überstürzt vor, was er da so dachte und wie sich seine Gefühle für Mary entwickelten. Denn auch wenn sie vielleicht eine verdammt interessante und besondere Herausforderung für ihn darstellte, erklärt es mir nicht DAS auf einmal SO GROßE Interesse an ihr und wie Gefühle seinerseits „laut Text“ zu Stande kommen.

Bei Mary konnte ich alles nachvollziehen, aber er…ich weiß nicht…ich verstehe (und finde es scheiße von ihm, dass er sie ab diesem Zeitpunkt erst richtig wahrnehmen WILL) ja, dass er sich nur für Mary interessierte, als sie da etwas erwähnte, aber das sich gefühlstechnisch (irgendwo im Hintergrund, wo ich es nicht mitbekommen hab) auf einmal mehr entwickelte, obwohl er von sich selbst weiß, dass er jede kriegen kann und auch danach nicht jede für immer bei sich behalten will?
Klar, über ihn wurden viele Dinge aus dritter Hand erzählt und man soll nicht alles glauben, aber er zeigte sich mir auch oftmals als Womanizer und es kam mir komisch vor, wie schnell er WIRKLICH Interesse an Mary fand, ohne dass ich „Grund zum daran Glauben“ aka die Beweise dafür geliefert bekam. Schwer zu erklären...aber ich mochte ihn. Das ist doch schon mal was. ^^ Er war auch heiß, sein Hintergrund war nicht 0815 sondern schön menschlich und sein weicher Kern interessant  zu beobachten. Aber leider, durch o.g. Klugscheisern, hat er ein paar Löcher, die ich mir nicht erklären kann…Naja.


Schon der dritte Diamond Guy und wieder hab ich mein ganzes Geld im Club ausgegeben. ^^ Und ich bereue NICHTS! *MUHAHA*
Man merkt bei der Reihe von Band zu Band eine GELUNGENE und DEUTLICH SICHTBARE Weiterentwicklung im Punkto Club und den Jungs als „Diamond Guys“ Pack, allerdings auch, dass jeder Autor seine Stärken und Schwächen hat, die entweder der Story und den Charakteren zu Gute kommen, oder auch nicht. Ich bin also gespannt, wie die vierte im Bunde ihre Show abliefern wird.

Jared + Mary sind bislang meine Favoriten, was die Eigenschaften der Charaktere angeht und auch die IDEE mochte ich hier mit am meisten, der Sex war der Besterzählteste (oder erlebte ^^) aber diese doofen Schwachstellen, die hätten nicht sein müssen…
Wenn Jared standhafter und glaubhafter ge/beschrieben worden wäre, sowie hin und wieder die Schreibweise/Sprache/Gedanken ausgetüftelter und das Storytelling so super flüssig wie bei Band 2 gewesen wäre, hättet ihr mich nicht mehr aus dem Club bekommen!  

 


Ich wurde unterhalten, dafür gibt es knappe 4 von 5 Marken von mir. 










(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
2 mal erwischt
  1. Huhu =)

    deine Rezension hört sich toll an, ich geh mir jetzt Band 1 mal angucken xD

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Jacki :-*

    Omg ich möchte unbedingt ALLE Tattoos von diesem Kerl aus nächster Nähe betrachten, anfassen und bewundern xD Mir wird jetzt noch ganz heiß wenn ich daran denke xD Ich steh auf sowas ja total ... durchtrainierte Körper mit Tattoos *sabber*
    Aber was ich etwas merkwürdig fand ... der tätowierte Liedstrich xD Irgendwie passt das nicht in mein Bild von ihm xD Und ich denke mir den auch immer weg :-p
    Bei dem Sexszenen muss ich dir Recht geben. Kopfkino lässt grüßen xD *mir Luft zufächer* Da ging es schon gut zur Sache ^^
    Alles in allem ein toller Ausflug in den Club und nun freuen wir uns auf Matt. Heute abend ist er fällig und wird von mir besabbert ähhh verschlungen xD

    LG Sunny <3
    *drück dich*

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)