.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

30. Mai 2015

"Unter Toten 2" von D. J. Molles // Rezension


http://www.amazon.de/Unter-Toten-Roman-D-J-Molles/dp/3453315723https://www.facebook.com/iamtheremaining?fref=tshttp://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Unter-Toten-2-Roman/D-J-Molles/e454399.rhdhttp://the-remaining.com/


D. J. Molles hat mit seiner Romanserie "Unter Toten" einen internationalen Überraschungserfolg gelandet und schreibt bereits an weiteren Romanen. Er ist verheiratet und lebt im Südosten der USA



Überleben unter Untoten
Captain Harden, der einzige Überlebende seiner Spezialeinheit, sieht sich menschenfressenden Zombiehorden gegenüber. Sein Befehl: Nach Überlebenden suchen und wenn möglich eine neue Zivilgesellschaft aufbauen. Doch auch unter den wenigen noch lebenden Menschen ist das Überleben eine Herausforderung. Misstrauen, Gewalt und Verzweiflung setzen seiner kleinen Schar zu, aber noch hat Harden die Hoffnung nicht aufgegeben …



Ah! Die Fortsetzung! Ich fand den ersten Band ja schon megageilofantastisch und hatte soooooooo *von einem Pol zum anderen zeig* große Erwartungen an den zweiten Band. Von Anfang an dachte ich: DAS MUSS BESSER WERDEN! DER AUTOR MUSS NOCH EINEN DRAUF SETZEN!
Hat es geklappt oder wurden meine Erwartungen von eiskalten Zombiehänden zerfetzt?

Seien wir mal ehrlich: Zurzeit wird der Büchermarkt von Zombiegeschichten halb aufgefressen. Es gibt sie in jeder erdenklichen Version: Gute Zombies, die nicht zombiehaft sein wollen. Fast gute Zombies, die das Hirn von dem Freund der Angebeteten fressen und am Ende wieder Menschen sind… irgendwie. Es gibt den Klassiker vom laufenden Tod und die tausend anderen Versionen, über Bakterien, Viren, Einzelkämpfern, Gruppen, Kaufhäusern, Post-Apokalyptische-Kriegszombiegeschichten und was nicht alles. Sie spielen in Deutschland, in England, in Amerika, die ganze Welt ist ein Zombiespielplatz geworden und alles hat man in irgendeiner Art und Weise schon mal gelesen. *gäääähn* Für mich als riesenmegarääääwzombiefan ist es da wirklich WIRKLICH schwer, begeistert zu werden. Ich bin so ziemlich für jedes Szenario offen, was mit Zombies zu tun und tue mir auch jeden Schmarrn an (Ich sag nur: Menschen, die Zombies die Beine rasieren … jajaja … O.o ), schließlich will man ja mitreden, in dem großen Zombiegenpol. Also, was muss die Zombiegeschichte haben, damit die gute Tilly vor Freude ein Bein opfert?

Sie muss GENAU SO SEIN WIE „Unter Toten 2“. Ich suhle mich jetzt noch im Dreck vor lauter Freude SO eine Geschichte unter den hunderten von Zombiegeschichten gefunden zu haben. Sie hat ALLES, was eine gute Zombiegeschichte haben muss:
ZOMBIES! Nicht so einfache, halbtote und *wir sind lahmer als ne Schnecke*-Zombies, sondern *Scheiße, was kommt da auf mich zu*-Zombies! Sie sind irgendwie tot, sie wollen die Lebenden fressen und vor allem steigern sie die Angst innerhalb der Geschichte! Bei einer guten Zombiegeschichte sollten die Zombies nicht unterschätzt werden. Sie sind allgegenwärtig, auch wenn sie gerade Mal nicht direkt in der Szene sind, aber ich als Leser spüre die ganze Zeit, dass da diese latente Bedrohung ist, die ich niemals aus den Augen lassen darf. Sie sind schnell, sie spüren keine Schmerzen und vor allem: Sie entwickeln sich! Es sind eben KEINE Hirntoten Dummbatzen die durch die tote Welt wanken! Sie wissen, dass es sich nicht lohnt Menschen in einem Auto anzugreifen. Sie verhalten sich in der Stadt anders, als im Wald und das wichtigste: Sie geben NIEMALS auf, wenn sie auf der Jagd sind und Blut geleckt haben! Das sind nicht einfach nur Zombies, das sind die einfallsreichsten, beängstigendsten und geilsten Zombies, die ich seit laaaangem gelesen habe! *vor Freude im Dreieck spring*

EINEN PROTAGONISTEN, der NICHT weiß, was er tut, aber das macht er GUT! Captain Lee Harden ist Soldat, er ist für eben so einen Scheißweltuntergangsmist ausgebildet, er hat die Mittel die Menschen zu retten und denkt am Anfang wirklich, dass das ausreicht. Harden WEIß was er kann, er verlässt sich auf seine Instinkte und sein Können, aber ist NIEMALS überheblich oder arrogant. Der Junge von nebenan kann besser mit dieser oder jener Waffe schießen? Okay, dann soll er das machen! Die Frau hat einen genialen Plan, um an Nahrung zu kommen? Okay, wird umgesetzt! Er ist OFFEN für Vorschläge, OFFEN für diese neue Zombiehafte, tote Welt! Er kämpft bis zum Ende für sich, für die anderen, für eine CHANCE, dem ganzen Wahnsinn zu entkommen, um wieder anfangen zu können. Neu anfangen zu können. Captain Lee Harden ist der uneigennützigste, hilfsbereiteste und taffste Protagonist, der jemals von einer Zombieapokalypse überrascht wurde. Er fackelt nicht lange: Du bist böse? Du hast jemanden umgebracht, einfach so? Alles klar *PENG*, abgeknallt! Scheiße, das ist nun mal einfach so! Recht und Ordnung sind am ARSCH und er WEIß das und handelt genau so, wie alles es erwarten und genau so, wie er es für richtig hält! Nicht ewig diskutieren, überlegen, wieso, weshalb, warum … du hast wirklich großen Bockmist gebaut? Zack und weg, die Gemeinschaft ist ohne dich besser dran! Er lügt nicht, er macht einfach.

ÜBERLEBENDE! Herrgott, die sind ebenfalls AM ARSCH!  
Essen = Null! Waffen = Null! Das einzige, was sie haben ist Wasser, aber das füllt nun mal nicht den Bauch. Es herrschen Spannungen im Camp, das Lager spaltet sich auf und Harden muss sich erstmal BEWEISEN! Die Überlebenden fressen ihm eben NICHT von Anfang an aus der Hand. Er ist Soldat? Gut, okay, wir können auch schießen! Er hat Vorräte? Die muss er erstmal zeigen, er muss wirklich beweisen, dass er nur HELFEN will und nichts von den Überlebenden selbst verlangt. Sie sind keine auf den Kopf gefallenen Menschen, die panisch wegrennen, wenn sie einen Zombie sehen. Sie stellen sich der Gefahr, sie kämpfen um ihr Überleben. Sie WOLLEN niemanden, der sie rettet, sie WOLLEN Hilfe zur SELBSTHILFE! Alle Figuren innerhalb der Geschichte sind genial, tiefgreifend, haben ein Rückgrat und vor allem wissen sie, wie man in dieser abgefuckten Zombiescheiße ÜBERLEBT! Sie haben es schon einige Wochen geschafft, sie wollen niemanden der es jetzt besser weiß, denn ihr Plan funktioniert!

*erschöpft zu Boden sinkt, Luft holt und noch einmal aufsteht*

EINEN ANTAGONISTEN! Ihr denkt, die Zombies wären die Bösen? Am Arsch! Es gibt einen MENSCHEN, der viel schlimmer ist, als diese total irren Zombieköpfe! Der spinnt, aber das hat System! Der Kerl ist tatsächlich überzeugt davon das richtige zu tun! Er bricht einen Mann die Hand? Selbst Schuld, schließlich hat der Mann widersprochen! Die Zombies dringen in ein anscheinend sicheres Krankenhaus ein? Was wollen die? Der kranke Kerl hat es ihnen nicht erlaubt! Harden taucht mit einem Peilsender für die Vorräte auf? Ja KLAR! Für den kranken Irren sind die nämlich, NICHT für die Überlebenden! Für wen denn sonst! Schließlich ist er der EINZIGSTE, der die Zombies bekämpft und zwar, in dem der die Überlebenden erpresst! Logisch! Und Herrgott, er ist wirklich davon ÜBERZEUGT das richtige zu tun!

*erstmal ein Schluck Wasser nimmt*

Es war so aufregend, obwohl nur ein paar Tage vergehen und die Geschichte schon wieder zu Ende ist. Der Captain will Vorräte für Camp Ryder beschaffen und dieser kleine Ausflug wird zu einem ganz großen Kampf! Ich hab gekämpft: Um Sprit, um Essen, um Vertrauen und mit dem Tod um das Leben! Captain Lee Harden ist eine verdammt zähe Drecksau und ich will verflucht sein, wenn die „Unter Toten“-Reihe NICHT die beste Zombiebuch-Reihe 2015 wird!



Eine Fortsetzung die es in sich hat! Für alle Zombiefans ein MUST READ! Für alle, die den ersten Band kennen ein MUST READ. Für alle, die mal was von den komischen Untoten lesen wollen: EIN MUST READ! Für alle anderen: EIN VERDAMMTES MUST READ!



Volle Kanne und ohne langes rumdiskutieren 5 von 5 Marken! Wenn der dritte Band genauso abgefahren geil ist, gibt’s den Stern obendrauf!




(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
2 mal erwischt
  1. Guten Morgen Tilly :-)

    Wow! Was für eine begeisternde Rezi. Ich muss gestehen ich habe den ersten Teil auf meinen Reader, allerdings habe ich ihn noch nicht gelesen. Nachdem du aber so begeistert bist, hast du meine Neugierde geweckt und ich werde meine Wochenende mit "Unter Toten" verbringen :-D

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Line!

      Ich steh ja auf diese klassischen Zombiegeschichten, wo keine politischen Ränke eine Rolle spielen. Wenn dir das auch gefällt, dann ist Unter Toten bestimmt richtig für dich. Es verschönigt nichts. Knallhart! :-D
      Und jaaa, ich war wohl etwas begeistert vom zweiten Band. :-D
      Du kannst mir ja sagen, wie du Band 1 fandest?

      LG
      Tilly

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)