.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

26. Mai 2015

„Ich liebe dich, Lorelai“ von Fenia Kubin // Rezension




 

»Ich habe keinen Spaß. Ich liebe sie gottverdammt. Ich will, dass sie mich auch liebt. Nicht weniger. Und vielleicht etwas mehr. Sehr viel mehr.«
Eine Highschool. Die Neue. Sex. Und vielleicht Liebe.

Matan ist unsichtbar, er ist der Nerd, der niemandem auffällt. Bis Lora im letzten Jahr an seine Schule wechselt und ihn aus unerklärlichen Gründen auserwählt. Sie teilen ein Geheimnis, das niemand wissen darf. Und alles scheint zu funktionieren, bis Matan mehr will ... bis Matan Lora will. Und zwar ganz.



*Eine bereits zig Mal verwendete Entschuldigungsnotiz aus einem Ordner hervorkram – ah, gefunden!*

*räusper*

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus bei unseren Lesern, der Autorin und diesem Buch. ^^ Aber wer SOWAS SO schreibt, der muss sich jetzt nicht wundern, wenn er folgende Reaktionen zu seinem Buch erhält! Und da ich generell gerne das rauslasse, was mir durch den Kopf rollt, wird’s hier jetzt etwas gefährlich für die unter euch, die eher auf „höfliche“ Floskeln stehen und mit ehrlicher Direktheit nicht umgehen können. Für alle anderen: Genießt die Pubertät! :D
*Euch ein „Wie überlebe ich erneut die Pubertät“ Koffer zu euer eigenen Sicherheit überreicht*

DIE Frage schlechthin zu diesem Buch:
Wieso überhaupt?!
*Scheißen wir auf alles und jeden und ziehen unser eigenes Ding durch! JAWOHL!*

Wieso Regeln einhalten? Wieso auf die deutsche Satzstellung n Wert legen?! Wieso nicht einfach so schreiben, wie die Muse es für nötig hält^^? Wieso Wieso WIESO NICHT?! Zeigen wir der Grammatik den Stinkefinger wie Fenia Kubin, scheißen wir drauf, wenn wir den Leser gleich am Anfang mit den Gedanken eines pubertierenden Jugendlichen zuballern und lassen es einfach raus! Setzen Punkte. Da. Wo keine Punkte. Hingehören. Mischen das Ganze mit zu schnell zu viel zu heftig gedachten Gedanken und denken einfach nichts außer dass es so sein muss weil ich das jetzt so sage und die Autorin das auch so gemacht hat! *Wie ein irrer auf die Tasten klopp* Und verpassen dem ganzen noch einen schrägen Humor, der es sogar schafft, die Dinge bitter auf den Punkt zu bringen!

Mich kann ja nichts mehr so schnell schocken, bis ein neues Buch daher kommt und mich vom Gegenteil überzeugt. ^^ Und wie immer war es ein Indie Buch, dass es schaffte, mich sprachlos zu machen. In diesem Fall war es „Ich liebe dich, Lorelai“, aka Willkommen zurück in der Pubertät und all den verrückten Menschen, die da so rumlauern könnten, um dir das Leben zur Hölle zu machen.

Der Antagonist schlechthin: Fenia Kubin.
Ihr Opfer: Matan Coan.
Das Ziel: Den Leser in den Wahnsinn treiben.

Wer glaubt, die Pubertät hinter sich zu haben, whohoho, der sollte sich dringend dieses Buch antun. Denn da landet man wortwörtlich im Körper des in der Pubertät steckenden Matan, und wird gleich mit seiner Obsession zu der neuen Mitschülerin bekannt gemacht. *PUHHHHHHHHHH*
Ich dachte am Anfang: Okay….okaaaaaaaaaaaaaay. O.o SCHRÄG! Der Kerl spinnt irgendwie, ist mir etwas zu depressiv, und seit wann denken KERLE so dermaßen viel und verwirrend, dass mir beinahe der Schädel platzt xD? Dann badet der noch in seinem eigenen Schweiß und kriegt einen Kollaps im Unterricht, mit mächtigen Ständer in der Hose, weil seine Obsession mit IHM spricht! xD 


Halt, ich war noch nicht durch: Aus einen anfangs nicht erklärlichen Grund ist diese Obsession…interessiert an ihm. MATAN, der das perfekte Bild eines schüchternen Nerds abgibt, der ständig einen Ständer und Schweißausbrüche bekommt, wenn er nur an sie denkt. ^^ Diese Lorelai, die hat sie nicht mehr alle. Mitten im Unterricht fasst sie Matan in den Schritt und ich hatte ab diesen Moment nur noch Angst. Angst, dass mir dieser Junge hier an einen Herzinfarkt verreckt. O.O
Ich hab also spätestens ab dieser Stelle meine Wiederbelebungsmaßnahmen in- und auswendig gelernt. Sicher ist sicher!

Es kann aber immer noch schlimmer kommen, und die Autorin hört gar nicht auf, mich da in was hineinzuwerfen, dass das völlig in Chaos unterging! Ich stehe ja auf diese ganzen High-School-Dramen Sachen, aber das ganze mal aus der Sicht eines JUNGEN zu lesen, das fetzte! :D So erschreckend unpassend abgefuckt real, dass ich mir sicher war, ich würde da einen Film anschauen!
Ich hab gelesen, gelesen, musste langsamer lesen, weil mich Matan dezent verrückt machte mit seinen innerlichen Panikattacken in seiner kleinen Gedankenwelt. Bis es dann ruhiger wurde, wieder abgedrehter, ruhiger, abgedrehter und ich wurde dann doch wahnsinnig, weil Matan es einfach nicht gebacken kriegt, seinen Schwanz unter Kontrolle zu halten und dieser Hexe ständig verfiel! 


JA. ICH STAND AUF DER SEITE DES KOMISCHEN JUGENDLICHEN HIER UND HASSTE DAS BÖSE WEIB, DASS IHN NUR AUSNUTZE UND MIT SEINEN GEFÜHLEN SPIELTE! SOOOO! 


*GO MATAN*

Ich kam mir wortwörtlich so vor, als würde ich die Pubertät mit Matan zusammen durchleiden mit all seinen Irrungen und Wirrungen und was das Leben für einen Jugendlichen so bereithält, der eigentlich nur geliebt werden will. Ich war volle Kanne drinnen und die vielen Gedanken am Anfang machten auf einmal Sinn:
Sie zeigten nur den Kontrast zu Matans späterem Ich, das aus ihm wird, als er mehr Selbstbewusstsein durch den ganzen Scheiß, der um ihn herum und in ihm passierte, anbaut. Der sich immer stärker unter Kontrolle hat und sich im Vergleich zu seinem anfänglichen Ich einfach verändert.

Nichts gegen weibliche Autorinnen ABER….
UND DAS WURDE VON EINER FRAU GESCHRIEBEN?! *Jetzt weiß ich, wie Matan sich gefühlt haben musste, als er die Videogames in Lorelais Zimmer entdeckt hatte xD*


Das Buch soll ein Jugenderotikbuch sein *LOL* aber ich sah es eher als Jugendschockbuch an, dass mich wortwörtlich HATTE. Diese Lorelai, die, die…die…*ich find immer noch keine Worte für was sie eigentlich ist ^^*
xD HEIß war hier sicherlich nichts für mich, dafür aber, und jetzt kommt das unglaubliche:

Einzigartig DURCHEINANDERBRINGEND ANDERS! Was ich oben zwecks Schreibstil gesagt hatte sollte hier ein abschließendes Fazit bekommen:
ICH HABE JEDES SCHNELLE WORT GELIEBT! SCHREIB JA NIEMALS LANGSAM FENIA! UND DEIN HUMOR IST AUCH BOMBE! ICH HAB MICH GAR NICHT MEHR BERUHIGEN KÖNNEN UND DEN GANZEN SONNTAG DURCHGELESEN!

Die Moral der Geschichte: Ich würde liebend gerne noch so viel mehr fanboyen, aber ich denke, ich sollte jetzt langsam mal Schluss machen. ^^



Die Buchbranche ist wie eine Cafeteria in der Highschool: An einem Tisch haben wir die Nerds, die sich nie trauen werden, ihre vielleicht guten Werke rauszuhauen, und sich damit zufrieden geben, niemals zu zeigen, was sie eventuell zu bieten haben. Dann, natürlich für alle sichtbar, direkt in der Mitte die angeblich „coolen“: Die Verlage.

Und dann sitzen am Rand die Indies. Völlig unscheinbar auf den ersten Blick, aber absolut bereit, einen Aufstand in der Cafeteria zu starten, einfach, weil sie oftmals auf Regeln scheißen und ihr eigenes Ding durchziehen. Die sind halt die neue Clique, zu der man unbedingt dazugehören möchte, weil die so frisch, wild und kreativ sind und „stehende“ Leser wie mich nicht mit mainstreamzeug langweilen! Aber an diesen Tisch sitzen nicht alle Indies, denn es gibt hier auch nur wenige, die wirklich das Zeug haben, anders zu sein.
Fenia Kubin sitzt auf alle Fälle total gechillt und zurecht an diesem Tisch und darf sich zu denen dazuzählen, die es meiner Meinung nach auch wirklich drauf haben!

ICH bin stolz, als Leser wieder SOLCH ein außergewöhnlich anderes Indie Buch wie „Ich liebe dich Lorelai“ entdeckt zu haben und mich kriegt nie mehr wieder einer von diesem Tisch weg!!!!!!!!!!


HÄTTE sich für mich das Ende nicht hin und wieder so gezogen, hätte ich dem Buch jetzt einen fetten Glitzerstern mit 5 Marken verpasst. Aber da ich dann doch gegen Ende etwas die Geduld verlor, bekommt es nur 5 Marken. ^^ Aber nur 5 Marken ist bei MIR schon ein rießen Ding. :D























(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
8 mal erwischt
  1. Jaaaack!
    Es gefällt dir!
    Ich liebe es! Und da freue ich mich gleich doppelt, dass es dir gefällt! Ich war Testleserin, die Autorin ist meine Freundin und sie hat gebibbert... aber ihr Matan, ihr Buch und ihr Stil - sind so verrückt anders!!! Ich liebe es!
    Ich hoffe, dass noch ganz viele andere sich trauen und diesem Buch eine Chance geben.
    Regeln sind dazu da um gebrichen zu werden! Hier jedenfalls ist es perfekt!
    Hoffentlich entdeckst du noch viel viel mehr tolle Indies <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch ganz schön gekuckt, als ich sah, dass du das testgelesen hattest. xD
      *Zur Metapher im Fazit hinweise* ^^
      Ich geb mein Bestes, jeden damit zu nerven, es sich zu kaufen & damit die dann hoffentlich genauso wie wir feststellen, wie geil das Buch ist. ^.^
      Ich hoffe es auch. <3 Danke für deinen Besuch. *Ihn in ehren halten werde*

      Löschen
  2. Hallo Jack,

    ich muss über diese Rezi erst einmal schlafen! :-). Kann jetzt noch nicht sagen, ob ich jetzt Lust habe das Buch zu lesen oder eher abgeschreckt wurde....
    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      ich sag mal so: Wenn du auf neues, verrücktes. lustiges und vorallem realistisches steht, dann musst du nicht mehr drüber schlafen und solltest es mal versuchen. :D Wenn ich begeistert bin, dann niemals grundlos.

      Liebe Grüße back
      ~ Jack

      Löschen
  3. Ach du meine Güte … okay.
    Deine Begeisterung in allen Ehren, sehr unterhaltsame Rezension, ABER ... wirklich? xD
    Der Plot hört sich ziemlich strange an, muss ich schon sagen :D

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. CARLY DAS BUCH IS PERFEKT FÜR DICH DU MUSST DAS LESEN UND REZENSIEREN DAS WIRD DICH GENAUSO UMHAUEN WIE MICH HAB VERTRAUEN IN MEINEM VERTRAUEN ZU DIR UND MIR! :D

      Löschen
  4. Ich hab ja schon in fb kommentiert, aber grad überkommt mich das Bedürfnis, es hier nochmal zu tun. :D Und ich sag nur: WOW, WAS FÜR EINE REZI! *_* Du meintest ja, weil mir der Cowboy gefallen hat und überhaupt, weil du ja meinen Lesegeschmack kennst, ist das hier auf jeden Fall was für mich? Motivier mich mal! :p xD

    Jackylein, ich pack das jetzt einfach mal auf meine E-Book WuLi und die Chancen stehen gut, dass ich es bei spontaner Leselust einfach schwuppsdiwupps runterlade und in mich aufsauge. Manchmal gibt´s ja solche Tage. :)

    Ganz ganz dicke Glitzergrüße und mit schnellen Schritten ab in ein lese- und schreibreiches Wochenende! <3

    Deine Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beste Moti überhaupt: KERSTIN LIEST ES ZURZEIT AUCH!!!!!!!!!!!!!!!!!
      DANKE DAS DU SIE MAGST UND VERSTEHST UND ÜBERHAUPT! *MICH WEINEND AN DEIN SHIRT KRALL*

      Jaa...ich darf weiterhin fleißig für all die kommenden Blogaktionen basteln...wir lesen und bestalken uns ja täglich, folglich: Bis gleich. <3

      Danke für deinen Besuch. :D

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)