.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

3. April 2015

"Seth - Als die Sterne fielen" von Chistine Millman // Rezension


https://www.facebook.com/pages/Christine-Millman-Autorin/675077305876341http://www.carlsen.de/epub/seth-als-die-sterne-fielen/63281


Christine Millman lebt in einem beschaulichen Kurort in Hessen. Da dort rein gar nichts los ist, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich immer wieder in fiktive Abenteuer zu stürzen, sei es durch Lesen, Filme oder Schreiben. Gelernt hat sie Erzieherin, später schulte sie zur Mediengestalterin um. Zurzeit arbeitet sie für eine regionale Zeitung und schreibt nebenbei an ihrem nächsten Roman.



Noch 336 Stunden, dann wird der Asteroid Seth die Erde erreichen. Während die Regierung die Gefahr zu verschleiern versucht, findet die achtzehnjährige Mariam heraus, was den Menschen tatsächlich bevorsteht. Die Verwüstung ihres Planeten. Dennoch gehört ausgerechnet Mariam zu den wenigen Auserwählten, die auf eine Rettung zählen können. Trotz oder vielleicht gerade wegen der drohenden Katastrophe, wagt sie es endlich auf Chris zuzugehen, den Jungen, in den sie schon so lange verliebt ist. Aber es bleibt nicht mehr viel Zeit…



Das ist die dritte Geschichte,
die ich von Christine Millman gelesen habe. Und alle könnten nicht unterschiedlicher sein. Diesmal geht es um das Ende der Welt und ich war wirklich gespannt, was die Autorin mit dem Thema angestellt hatte.

Die Grundidee ist so erschreckend wie einfach:
Ein Asteroid wird auf die Erde einschlagen und das meiste Leben auf ihr auslöschen. Zack und weg. Während die Regierung das zu vertuschen versucht, findet Miriam heraus, dass das Worst Case-Szenario wirklich eintreten wird. Genau zu diesem Zeitpunkt trifft sie auch Chris und sieht eine Möglichkeit, wie ihr Leben hätte aussehen können, wenn „Seth“ nicht in Richtung Erde rasen würde.

Miriam ist eine Vorzeigeschülerin.
Sie hat hohe Ziele, lernt immerzu, ist fleißig und besucht regelmäßig ihre Großmutter im Pflegeheim. Freizeit gleich null. Ihre Eltern bestehen auf Disziplin und Gehorsam. Miriam war mir von Anfang an sympathisch. Sie erfährt, dass „Seth“ tatsächlich einschlagen wird und überdenkt ihr bisheriges Leben. Wozu lernen? Wozu gute Noten? Wozu Disziplin und Gehorsam? Ich fühlte mit ihr, fürchtete mit ihr und hinterfragte mit ihr. Sie hatte mein Mitgefühl, weil sie einfach so normal war. Ein Teenager der sich selbst entdeckt, kurz bevor alles zu Ende gehen könnte. Zerrissen zwischen dem was ist und dem was sein wird, versucht sie irgendwie, ihre Schuldgefühle zu unterdrücken und klar zu kommen. Es ist nicht immer leicht, aber Miriam macht das Beste aus ihrer Situation.

Chris als männlicher Gegenpart ist überzeugt davon, dass alles gut werden wird. Der Asteroid rast an der Erde vorbei, er hat ein Date mit Miriam und auch sonst könnte es nicht besser laufen. Als Miriam ihm eröffnet, wie die Sache mit „Seth“ ausgehen wird, ist er schockiert, akzeptiert aber ziemlich schnell und zeigt Miriam, was sie alles hätten erleben können. Er schenkt ihr ein paar gute Erinnerungen, die sie mitnehmen kann, während er in seinem Keller hockt und auf das Ende wartet. Ich mochte Chris ebenfalls. Er ist zwar noch jung, aber erwachsen genug, um sich zu Sorgen und Dinge zu tun, die einfach getan werden müssen. Als es zum schlimmsten kommt, aktiviert er alle Reserven und steht für seine Lieben ein.

Miriam und Chris sind zusammen herzallerliebst. Bevor „Seth“ einschlägt verbringen sie ein paar Tage miteinander. Es geht nicht darum, etwas nachzuholen sondern die Zeit zu genießen, die sie haben. Sie wissen beide, dass es nur begrenzt ist und dennoch gehen sie in dem Augenblick auf und freuen sich einfach nur, beisammen sein zu dürfen. Ich fand das wirklich schön, wenn auch tragisch, mit den beiden. Sie sind nicht kitschig oder stur oder haben sonst irgendwelche Attribute, die man Jugendlichen geheimhin gern zuschreibt. Sie waren altersentsprechend und erwachsen genug um zu verstehen, dass es Dinge auf der Welt gibt, die man eben nicht ändern kann.

Christine Millman beschreibt unsere Welt
vor und nach dem Einschlag. Man merkt beim Lesen, dass sie sehr gut recherchiert hat und die Auswirkungen eines Einschlags gut beschreiben kann. Die Menschen leiden darunter und sie verbindet die Auswirkungen und das Leiden sehr gut miteinander. Aber, und hier kommt auch mein einziger Kritikpunkt, es war mir irgendwie zu wenig. Ich hätte gerne mehr gesehen, von der Welt außenherum. Ein paar mehr Beschreibungen von den Orten, an denen sich die Protagonisten gerade aufhalten, dann wäre es perfekt gewesen!
Ihr Schreibstil konnte mich sofort in die Geschichte reinziehen und wie immer überzeugte er mich auf ganzer Länge!



„Seth“ ist eine wunderbar tragische Geschichte über das Leben und die Liebe. Ein Jugendbuch, was aber durchaus auch ältere Lesen können, denn es wartet mit Tiefe, Gefühlen und viel Verständnis auf. Als Samstagnachmittags-Lektüre oder an einem warmen Sommerabend im Garten, wenn die Sterne über einem funkeln ist die Geschichte genau richtig.




Hmmm. Schwere Entscheidung. Die Geschichte als solche ist wirklich klasse, aber ich als Endzeit-Fan hab natürlich schon ein paar Erwartungen an die Beschreibungen einer Welt nach einem Asteroideneinschlag. Da mir das wirklich an einigen Stellen zu kurz kam, gibt es hier von mir sehr gute 4 von 5 Marken!



(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
1 mal erwischt
  1. Klingt gut! Ich denke, bei Gelegenheit werde ich das lesen!

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)