.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

1. März 2015

"Des Nachts im finstren Wald" von Jana Oltersdorff // Rezension



 

Jana Oltersdorff, Jahrgang 1977, wuchs in Wismar an der Ostsee auf. Sie lebt seit 2002 mit ihrem Mann und ihren Zwillingssöhnen in Dietzenbach bei Frankfurt am Main. Im Rhein-Main-Gebiet spielen auch viele ihrer Geschichten. Sie liest und schreibt bevorzugt in den Genres Horror, Mystery und Thriller. Bekannte Märchen neu zu interpretieren und ihnen dabei ihren düsteren Stempel aufzudrücken, ist eine besondere Leidenschaft von Jana Oltersdorff. Sie gewann 2009 die Ausschreibung "Blitztip Phantastisch" mit der Mystery-Kurzgeschichte "Das leere Buch". Seitdem hat sie weitere Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Ihr eigener Kurzgeschichtenband "Zwischenstopp – Dunkle Geschichten" erschien im Frühjahr 2013. Im selben Jahr gewann sie bei neobooks den Wettbewerb „Wenn es dunkel wird“ und überzeugte dabei sogar Juror und Bestsellerautor Sebastian Fitzek mit ihrem spannungsgeladenen Kurzthriller.


Willkommen im finstren Wald. Kommen Sie mit in die dunklen Ecken des Märchenlandes, dorthin, wo die Stiefmutter nicht die Erzfeindin, sondern Schneewittchens beste Freundin ist und ihr beim Kampf gegen die bösen sieben Räuber hilft. Wo das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern zurückkehrt – ein Jahr nach seinem Tod. Wo die vom Himmel fallenden Sterntaler keinen Segen, sondern tödliches Verderben bringen. Wo Rotkäppchen ein hinterhältiges Biest mit psychopathischen Ambitionen ist. Und wo der mutige Recke mitten im verzauberten Schloss plötzlich feststellt, dass es besser gewesen wäre, Dornröschen niemals in seinem Schlaf zu stören.
Sieben Märchen für Hartgesottene – schaurig, abgründig, unheimlich, ungewöhnlich und auf dunkle Weise … märchenhaft!


Schreibe ich eine Rezension, oder lass ich es lieber?! Nachdem ich das eine laaaange Zeit mit mir selbst diskutiert habe, seht ihr hier nun das Ergebnis. ^^ Aber ich werde gar nicht tief auf alles eingehen, sondern nur mal meine Gedanken hier rumstreunen lassen.
Vorab sei gesagt: Ich kenne einige KG der Autorin, bin ihr größter Fan, bewundere ihre Ideen und Schreibstil und sie hat es halt einfach drauf! Daher hab ich sehnsüchtig auf ihren neuen Kurzgeschichtenband gewartet und ihn sofort nach Kauf verschlungen. Nur leider mit einem sehr sehr unangenehmen Schluckauf hinterher, der mir laaange Zeit Magenbeschwerden verursachte…

Ich habe das Gefühl, und das sage ich jetzt rein aus meinen Erfahrungen zwecks der anderen Geschichten der Autorin, dass diese Märchenadaptionen ein guter Nebengedanke ist, so wie eine Dose RedBull fürs „wachhalten“, aber zu viel davon schadet dann doch mehr als das es seinen Zweck erfüllt. Alleine dass die Autorin NUR in Erzählform schreibt, machte mich ehrlich gesagt wahnsinnig. Wahnsinnig, weil ich weiß, wie genial sie doch schreiben KANN und was für kreative Ideen sich in ihrem Köpfchen rumtreiben. (Siehe ZWISCHENSTOPP) Das Fazit meines Wahnsinns: Was für eine riesen Potenzialverschwendung…und jede Menge Beulen an meinem Kopf zwecks an die Wand hauen. :/

Bei „Die Brezelfrau“, dass zuvor als einzelne KG veröffentlicht wurde und nun auch hier anzufinden ist, war ich schon etwas enttäuscht, aber gut, einmal kann man es ja mal machen und ich lernte eine neue Seite der Autorin kennen und war einigermaßen zufrieden. Aber das sich hier alle KG auf Märchen konzentrieren und auch dementsprechend erzählt worden sind, funktionierte im Gesamten so nicht wirklich.

Kein tieferen Sinn, nichts, was mich fesselte, was mir die Jana Oltersdorff aufzeigte, die ich zu schätzen lernte. Am Ende musste ich noch mal auf den Autorennamen schauen, um mich zu vergewissern, dass es wirklich die Autorin ist. Stimmte. Leider.

Ich fand mit am besten die Idee mit dem Sterntaler. Die Grausamkeit, die sich von der Idee her gut mit der Märchenadaption in das Dystopie Genre vermischte, war sehr gut veranschaulicht, aber sie hatte ihre Schwächen durch die kurze Erzählung und meiner Meinung nach Sinnlosigkeit gegen Ende. Es klingt hart, aber für mich hatten die Kurzgeschichten der Autorin immer einen tieferen Sinn und auch etwas, worüber ich am Ende lange nachdenken konnte. Es las sich hier alles so rasch erzählt, Hauptsache mit einem Märchen verbunden, sodass ich schnell dem Wald entfliehen wollte. *seufz* Es tut mir wirklich weh und leid, aber ich bete, dass die Autorin aus diesen Wald ausbricht und sich wieder in ihre „alten“ Gefilde begibt.


Eigentlich rezensiere ich alle Geschichten einer Anthologie, hier aber musste ich selbst feststellen, dass ich mich nur wiederholen würde, also hab ich mich kurz gefasst. Meine Enttäuschung ist immer noch groß, ich hoffe, dass die Autorin dennoch weitermacht, nur bitte nicht mehr in dieser Form. Raus aus dem Wald und wieder zurück in die bekannten vier Wände – das wäre mein einziger Wunsch und Verbesserungsvorschlag…

Für Neugierige, die die Autorin noch nicht kennen, kann ich nur „Zwischenstopp“ empfehlen! DAS ist meiner Ansicht nach ihr wahres Zuhause! Und auch wenn Geschmäcker verschieden sind, kann ich das hier nicht weiterempfehlen.




Knappe 2 von 5 Marken, denn schreiben kann sie und eine Marke würde dies nicht bestätigen.
















(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
9 mal erwischt
  1. So und dann bin ich heute auch bei euch angekommen. :D

    Hallo Jack,
    och nööööö... Ich mag es ja richtig gern wenn aus alten Märchen etwas neues gemacht wird. Ich kenne leider nichts von der Autorin, aber der Klappentext hat sich toll angehört und auch das Cover hat mich auf den ersten Blick angesprochen (wie du ja schon weißt^^).
    Aber nach deiner Rezension... ich weiß nicht. Ich könnte das Buch nicht an anderen der Autorin messen, aber ich habe jetzt leider auch nicht wirklich Lust drauf, wenn andere Werke besser sind. :-/
    Eine tolle Rezension, die mich jetzt überlegen lässt ob ich es versuchen sollte oder nicht.
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag! ♥

    Unentschlossene Grüße :D
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie immer eine Ehre für uns. :D

      Hallöchen Katja :D
      ...ich ja AUCG! *schnüf* Vielleicht gefällt es dir ja...ZWISCHENSTOPP IST IMMER NOCH DIE BESTE ANTHOLOGIE VON IHR! GREIF DA ZU!!!!

      Wünsche dir ein schönes Wochenende und danke für den Besuch. :-*

      Dankbare Grüße
      ~ Jack

      Löschen
  2. Hm, das ist ja schade - den Klappentext fand ich nämlich auch ziemlich genial ... aber ich werd mir mal das andere von ihr anschauen, dass du empfehlen kannst.
    Vielleicht les ich aber in diese Märchengeschichte doch mal rein, Geschmäcker sind ja verschieden xD

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell....KT genial, Cover auch...Autorin EIGENTLICH auch. *HMPF* Das andere ist GOLD WERT LIEBES! Als zugreifen!
      Eben, und am Ende sagste mir bescheid, wie du es fandest. ^.^

      Liebste grüße back
      ~ Jack

      Löschen
  3. Tolle Rezi, lieber Jack.
    Ich finde so Märchenadaptionen ja grundsätzlich toll. (Siehe Luna Chroniken, oder auch So finster, so kalt). Deshalb war ich auch sehr neugierig, was du zu diesem Buch sagst, denn es wurde mir bei Amazon empfohlen. Jetzt weiß ich allerdings nicht mehr so richtig, ob es wirklich den Weg zu mir nach Hause finden wird. Kurzgeschichten mag ich ja eigentlich nicht, hätte darüber allerdings hinweg gesehen und mich noch mal rangewagt, weil sich das Buch so toll anhört, aber jetzt... ich weiß nicht... Ich glaub, ich lasse es lieber und schaue mir mal die anderen Werke der Autorin näher an.
    Vielen Dank für diese Entscheidungshilfe!
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolles Kommi, liebe Kitty <3
      Die Luna Chroniken bleiben da auch meine Nummero 1! Aber ich verstehe, was du meinst. ^.^ Die anderen Werke der Autorin sind absolut Lesens - und Empfehlenswert. Aber du kannst ja dennoch hier mal in die LP reinschnuppern und vielt. ist es am Ende doch noch was für dich?! :)

      Danke für deine Rückmeldung. *drück*

      Glitzrige Grüße
      ~ Jack

      Löschen
  4. Okay... den Klappentext fand ich ehrlich gesagt schon nicht ansprechend.
    Stiefmutter ist auf einmal beste Freundin ? O.o
    Sinn komm raus du bist umzingelt.
    Naja vll. geb ich der Leseprobe mal ne Chance, aber obwohl ich das Cover interessant fände, spricht es mich doch nicht so an. Und das, obwohl ich Märchen mag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den fand ich GEIL! Aber ja...Das Cover ist wirklich n Traum und auch dir kann ich nur raten: Richtig so mit der LP! Anderen gefiel es ja. ^.^
      Mit Märchen kann man mich auch immer ködern. *seufz*

      Es glitzert
      ~ Jack

      Löschen
  5. Hey Jackman xD

    Also ich bin ja jetzt doch schon ein bisschen traurig =(
    Immerhin hatte sich das alles so gut angehört und du wolltest es ja auch unbedingt lesen ... und nun hat es dir nicht gefallen =(
    Soll ich es trotzdem lesen oder nicht? Bin mir jetzt echt unsicher.
    Aber eine tolle Rezensionen =)

    LG Sunny <3
    *drück dich*

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)