.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

24. Januar 2015

„Perfect Passion – Verführerisch“ von Jessica Clare // Rezension


 




Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.


Der Ghostwriterin Gretchen fällt aus heiterem Himmel ein Riesenauftrag in den Schoß: Sie soll für einen Verlag ein Buch auf der Basis alter Liebesbriefe schreiben. Zwar sind die Bedingungen seltsam – sie muss für die Dauer der Arbeit in dem Anwesen leben, wo die Briefe gefunden wurden –, aber die Bezahlung ist zu gut, um abzulehnen. Sie ahnt nicht, dass sie den Auftrag nur aus einem einzigen Grund bekommen hat: Damit der zurückgezogen lebende Milliardär Hunter Buchanan Zeit hat, sie zu verführen …


Die „Perfect Passion“ Reihe handelt von „Freunden“ und „Geschäftskollegen“, die sich von Band zu Band in eine Frau verlieben. In jedem Band tauchen Charaktere auf, die man vielleicht aus dem vorherigen schon kennt, aber ich kann zu diesem hier sagen, dass man ihn schon unabhängig vom ersten Band aus lesen kann. Aber natürlich ist Band 1 auch empfehlenswert und ich würde an eurer Stelle keinen der Bände verpassen wollen. ^^

Dieses Buch bereitet einem Liebeskummer. Ja, ihr lest richtig: Liebeskummer. Ich war so verletzt, weil es zu Ende ging, dass ich mehrere Tage lang kein neues Buch starten konnte. Selbst ein Blick auf das Cover konnte ich nicht wagen. Ich brauchte einfach Abstand von ihm. Nicht aber, weil es tragisch war, sondern viel mehr, weil es ein Ende hatte. Wie konnte es nur einfach so Schluss mit mir machen?! L


Im ersten Band ging es „Stürmisch“ zu und als ich erfuhr, dass Gretchen, die Mitbewohnerin von Bronte aus Band 1 und Schwester von Logans Assistentin Audrey, die Hauptrolle im zweiten Band erhalten würde, hab ich wie ein Irrer die Erscheinung entgegengefiebert. Wieso? Weil Gretchen schon im ersten Band bewies, dass sie anders war und ihre freche direkte Art einfach zu unterhalten wusste. Und dann der Titel“ Verführerisch“! Hätte ich damals nur geahnt, wie perfekt treffend „verführerisch“ auf die gesamte Story passte, hätte ich sicherlich bis zum Erscheinungstermin kein Auge mehr zugekriegt. :D Ja, macht euch jetzt auf einen Fanboy namens Jack gefasst:

HACH, die verrückte, schöne, direkte und absolut freche Romantikerin Gretchen trifft auf das Biest, Hunter, der mal kein eingebildeter, abgeleckter, ach so wundervoll gutaussehender Mann ist. Hunters „Fassade“ lernte ich schon in Band 1 kennen und dieser Kerl im Schatten, mit den schrecklichen Narben im Gesicht und dem abweisenden Verhalten, hat mich vom ersten Anblick an einfach auf sich neugierig gemacht. Ich wollte näher an ihn rankommen, mehr verstehen, ihn kennenlernen und gemeinsam mit Gretchen die harte Schale knacken, die er all die Jahre schützend um sich aufgebaut hatte. Aber auch Gretchen hat diese Ausstrahlung, die einen ja schon beinahe während des Lesens blendete. Dass die Autorin sich die Vorlage aus „Die Schöne und das Biest“ zur Brust genommen, einen gute Schuss Erotik, Humor, freche und absolut hinreißende Charaktere dazu gemischt hatte, war unübersehbar und ich LIEBTE ES VON DER ERSTEN BIS ZUR LETZTEN SEITE!

Band zwei der Perfect Passion Reihe hat alles, was ich mir als Leser erhoffte und mir so viel mehr geboten, als ich es zu träumen wagte. Ich hab TRÄNEN GELACHT, VERGOSSEN, GEJUBELT, GEKICHERT, DIE AUGEN GEROLLT, MICH ZUM AUFHÖREN GEZWUNGEN, DA ICH INS BETT MUSSTE. GEGEN SCHLUSS SO STARKES HERZKLOPFEN GEHABT, DASS ICH PAUSIEREN MUSSTE UND GOTT HAB ICH MICH IN DIESES BUCH VERLIEBT, OHNE ES ÜBERHAUPT ZU BEMERKEN! 

Gretchen ist nicht diese Frau, die einem Mann mit sabbernder Zunge und glasig verliebten Augen hinterherrennt. So selbstbewusst und intelligent sie auch ist, steht sie nicht wirklich sicher im Leben. Als Ghostwriterin schreibt sie Schundromane über einen Astronauten, der (lol) seine Abenteuer auf fremden Planeten durchzieht und als Belohnung, für die „weiblichen Leser“, vollbusige Frauen abschleppt. ^^ 


Warum Gretchen das schreibt? Weil sie es MUSS! Sie verdient so ihren Lebensunterhalt, hasst ihren Job aber. Ich musste so oft lachen, als ich ihre Arbeit „lesen“ durfte. xD Sie kann gut schreiben, muss eben aber diesen Mist in knappen Abgabetermine abliefern und hockt so gesehen den GANZEN TAG in Schlafanzug im Zimmer und tippt sich die Seele aus dem Leib. ^^ 

(Hier würden sie aber sicherlich viele beneiden. ^^)
Als sie dann ein Angebot bekommt, aus alten Liebesbriefen einen Roman zu schreiben, dies aber in der Villa des „Auftraggebers“ tun muss, war sie zwar etwas irritiert, aber gleichzeitig weckte es in ihr diese Sehnsucht auf ein Abenteuer. Denn genau so tickt Gretchen: Absolut offen für ALLES was ihr neue Erfahrungen bringen kann. :D


NATÜRLICH steckt Hunter hinter diesen ganzen Auftrag, weil er sie einfach, seit er sie zum ersten Mal in Band 1 aus dem Schatten heraus beobachtet hatte, nicht aus seinen Kopf bekam. Er ist der festen Überzeugung, dass Gretchen in ihm vielleicht einen Mann sehen wird, anstatt, wie all die anderen, nur die Narben. Das sie aber so gar nicht nach seinen Plan „geht“ haut ihn stark um und es kommt, wie es kommen muss. :D
Wie fragt ihr euch? Das spoilere ich euch doch jetzt nicht vor. :O

Die Mischung macht´s halt einfach und so knistert es nicht von der ersten Seite an. Gretchen muss Hunter aus der Reserve locken, ihn studieren, verstehen und kennenlernen, was mir die vollkommende Unterhaltung bescherte.  Denn während Gretchen mit den Waffen einer Frau kämpft, ihren Verstand noch dazu einsetzt, versetzt sie Hunter in diversen Situationen einfach nur unerwartete Hiebe und knackt nach und nach diese Schale. Sie gibt nicht auf, denn das Mysterium um Hunter muss einfach gelüftet werden. Ohne das sie überhaupt weiß oder bemerkt, dass Hunter ihr einfach total verfallen ist. ^^ Und es ist SO Süß, wiiiie schüchtern und unbeholfen er die Dinge angeht.  Er wirkt wie so ein böser Pittbull der bellt, aber nicht beißt, sondern nur geliebt werden will!

Ach die zwei, ich könnte sie einfach auffressen!!!!!!!!!!!!!!
Natürlich fehlt die Dramatik nicht, und es ist unausweichlich, dass sich ein immer größer werdender Elefant im Zimmer aufhält und irgendwann muss er einem ja auffallen und Chaos verursachen. Aber ich muss hierzu sagen, dass es mir das Herz brach…ich erwarte ja immer diesen Knall, der die Idylle zerstört, und meistens kommt er halt daher und ja, ist da. Ich weiß, dass es sein muss, fühle dabei aber nicht wirklich was. HIER aber hab ich echt angefangen zu flennen, weil ich das alles so mitempfunden habe und mir so vieles Leid tat.
So vieles, was ich gerne in die Seiten geschrieben hätte, um die Geschichte zu verändern und Personen zu trösten, die sich einfach nicht wertschätzten! *schnief* (Merken: Ich flenne SO SELTEN, erst recht nicht bei Bücher…)


Ich habe meinen Kummer überwunden, und würde das Buch am liebsten nochmals lesen, um mir erneut das Herz zwecks dem Ende brechen zu lassen. „Perfect Passion – Verführerisch“ ist noch besser, noch intensiver, perfekter und hat dieses gewisse Etwas, dieses Besondere, welches mich in seine Geschichte zog und mir Dinge aufzeigte, die wirklich zum Nachdenken anregten.
Von Oberflächlichkeit und zum Verständnis und Protagonisten, die man lieben muss, weil es einfach keine andere Alternativen gibt bis hin zu der wundervollen neu Interpretation von „Die Schöne und das Biest“:
LEST DIESES BUCH! Selbst wenn ihr mit Erotik in Büchern noch nicht so viel zu tun hattet, aber Liebesgeschichten vergöttert, legt es euch zu!
Dieser Band ist jetzt definitiv einer meiner Lieblingsbände im Erotik-Liebesgenre. :D




Für den Herzensbrecher 5 von 5 Marken! Und eine Vorbestellung auf Band 3!











(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
1 mal erwischt
  1. Ja... da hätte ich wohl einfach mal besser suchen sollen. Aber ich bin ja so faul, dass ich immer gleich nach einer Minute suchen schon aufgebe und frage. :D
    Eine tolle Rezension, schön wenn sich die Geschichte noch steigern kann. Ich schlag es jetzt mal Sunny vor und wenn nicht, lese ich es allein. Ich hab da jetzt voll Bock drauf. :D

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)