.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

5. Dezember 2014

"Perfect Passion - Stürmisch" von Jessica Clare // Rezension

http://www.amazon.de/Perfect-Passion-St%C3%BCrmisch-Jessica-Clare-ebook/dp/B00K6DSLFMhttps://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/erotische-literatur/perfect-passion-stuermisch/id_3344859 


Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.





Glück und Unglück liegen nah zusammen, wie die Kellnerin Bronte am eigenen Leib erfahren muss. Sie gewinnt eine Reise auf die Bahamas - und gerät prompt in einen Hurrikan. Dann verpasst sie auch noch die Evakuierung, weil sie im Fahrstuhl stecken bleibt.

Wenigstens ist sie nicht allein. Der Manager des Hotels sitzt mir ihr im Fahrstuhl fest. Zumindest hält sie Logan für den Hotelmanager. Dass er einer der reichsten Männer der Welt ist, erfährt sie erst, als sie ihm schon mit Haut und Haaren verfallen ist ...
  

Wenn ein schlimmes Unglück das Schicksal küsst und du am Ende mit einem attraktiven Mann alleine auf einer Urlaubs-Insel festsitzt. Inwiefern kann man da noch von einem Unglück sprechen?

So klischeebeladen die Wellen an den Strand treiben, so unklischeehaft tobt  Orkan Latonya über die Urlaubsinsel und sorgt für eine Katastrophe, die ich in diesem Genre auch noch nicht miterlebt habe. Unserer bodenständigen Hauptprotagonisten wird wortwörtlich der Bodenunter den Füßen gerissen, als sie plötzlich in diese Fahrstuhl stecken bleibt und das nicht alleine.

Das Schicksal in Erotik-Liebesbüchern, welches die zwei Liebenden zusammenführt, hat oftmals ganz seltsame Erscheinungen:
Einmal kann es der absolut unsympathische Chef sein, der seine Mitarbeiter durch die Hölle schickt, und der sich von der zickigen Sekträterin angezogen fühlt – oder eben auch umgekehrt. So oder so gibt es in diesem Genre kaum etwas Neues, also muss man am besten in jedem Detail versuchen, neue Dinge einzubauen, um den Leser über Wasser halten zu können.

Ich finde, die Autorin hat das mit Perfect Passion geschmackvoll gelöst und ich bin bis zum bitteren Ende mit ein paar schäumenden Wellen auf der Waseroberfläche geblieben, und wollte ehrlich gesagt nicht wieder von einem Privatjet gerrettet werden. ^^
Aber jedes Buch hat leider ein Ende, dass kommen und mich mitsamt den Protagonisten retten muss. Aber da fangen wir jetzt nicht mit an ,sondern wie mir das vor dem Ende so gefiel. :D

In "Perfect Passion" habe ich den attraktive, natürlich super reichen und dominaten Logan Hawkins als männliches Alphatier. Vom Erfolg gesegnet, fehlt ihm leider das Vertrauen gegenüber Frauen, und so ist er mehr mit seiner Arbeit verheiratet, die ihn nicht nur wegen des Geldes will, als sich auf der Suche nach der Einen zu machen, die seine Liebe vor dem Geld bevorzugt .
Denn er hat wirklich ein starkes Problem damit, sein Reichtum nicht ständig als Waffe für und gegen Frauen anzuwenden, wünscht sich aber gleichzeitig, dass Frauen ihn seinetwegen lieben. Dabei ist es ihm völlig Fremd, wenn eine Frau NEIN zu ihm und seinen teuren Geschenken und Geld sagt.
Das Frauen aber zu den „unerwartesten“ Zeitpunkten im Leben eines Mannes auftauchen und dort alles aufwühlen, ist mir als Leser bekannt, scheint aber den guten Logan völlig aus der Bahn zu werfen.

Die Frau, mit welcher er im Aufzug auf der vom Orkan bedrohten Urlaubsinsel stecken bleibt, ist so authentisch und charmant, dass ich vom ersten Einblick in ihren Gedanken von ihr als starke Hauptprotagonistin überzeugt wurde. Brontë und ihr nervöses Kichern, ihre ständigen, philosophischen Zitate, die oft so unerwartet in gewissen Momenten den Raum erhellten und mich zum Schmunzeln brachten sowie ihre Ansichten, was das viele Geld von Logan angeht, hat mich auf ihre Seite gebracht. Sie hat ihre festen Standpunkt, möchte nicht angelogen und das mit wichtigste: Sie will gleichberechtigt behandelt werden und sich nicht dafür schämen müssen, „nur“ eine Kellnerin zu sein. Sie hat mich später etwas aufgeregt, da sie zu leicht nachgab, aber ich kann mich damit gut abfinden, denn in diesem Genre muss eine gewisse Richtung eingehalten werden. ^^

Logan und sie können sich zu Beginn natürlich nicht auststehen, aber immerhin halten sie zusammen, als sie bemerken, dass sie als Einzige auf der zerstörten Insel zurückgeblieben sind. Sie arangieren sich mit der Situation und versuchen, sich beuzustehen und auf Rettung zu hoffen. Das Logan ein schwer reicher Mann ist, ist Brontë überhaupt nicht bewusst, und so merkt Logan zum ersten Mal, dass er sich in ihrer Gegenwart nicht zu verstellen brauch oder gar zu befürchten hat, dass sie nur nett zu ihm ist, um ihn später auszunehmen. Ich fande die Art und Weise, wie die zwei zueinanderhielten und sich kennenlernten, mit der für mich neuen Situation auf dieser Insel, völlig normal. Klingt seltsam, denn normal ist diese Situation gar nicht gewesen, aber ich kaufte ihnen jede Handlung, jeden gegessenen Schokoriegel und das Übernachten im Treppenhaus ab. :´D
Da hat die Autorin bewiesen, dass sie versteht, wovon sie da schreibt. ^^

Natürlich gibt es auch ausreichend Sex, der für mich aber ehrlich gesagt gar nicht sooooo ausschlaggebend in einem Buch ist, da es mir mehr um die Beziehung der zwei ging, aber er war heiß genug, um bei mir zu punkten. ^.^ Und Wasser zum „löschen“ hatte ich ja reichlich. ^^



Die „Perfect Passion“ Reihe werde ich defintiv im Auge behalten und kann ich daher auch sorgenlos an Erotik-Liebesbücher Leser weiterempfehlen. War mal etwas „Altes, dass neu gemischt wurde“ Im nächsten Band spielen zwei neue Protagonisten eine Rolle, die wir aber im ersten Band bereits kennenlernen durften und auf die ich mich sowas von freue. :D



Ich vergebe gute 4 Marken für ein gutes Erotik Buch, dass mich zu unterhalten verstand. :D








(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
2 mal erwischt
  1. Hallo Jack,

    Böser Chef? Zickige Sekretärin? Sprichst du von einem Buch das ich kennen? ;)
    Aber nun erstmal wieder zur Rezi. Weist du was mein erster Gedanke gerade war, als ich deine Rezi las? Leider nichts hochpoetisches. Viel eher war es ein einfaches . "Oh mein Gott, das klingt ja nach einer Handlung!" In einem Buch dieser Genre, ist das für mich ja erlich gesagt schon fast wie das finden eines heiligen Grals. *lach* Besonders da ich mich von meinem letztem noch erholen muss ^-^ Ein buch das ich deffinitv mal im Auge behalten werde. Falls ich mich also mal wieder herrantraue, weiß ich schon an welches. :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby :D

      ^^ Hätte mich jetzt auch stark gewundert, wenns net klick bei dir gemacht hätte. :D
      Die Reihe solltest du wirklich im Auge behalten, denn Handlungstechnisch ist sie schon hochwertiger als so manch andere Bücher aus dem Genre. Freue mich schon auf den zweiten Band und kanns dir mit ruhigem Gewissen empfehlen. x3

      Danke für deinen Besuch Liebes und glitzrige Grüße an dich zurück
      ~ Jack

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)