.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

23. Oktober 2014

TOP TEN THURSDAY #9 / Jack & Tilly



Jede Woche bei der tollen Steffi von Steffis Bücherbloggeria zu finden. ^.^


Heutiges Thema Ladies and Gentlemen
………………………………..




10 Bücher, deren Ende wir umschreiben würden


DAS dürfte ne interessante Show werden...

Let´s start with Tilly:


1. Im Hause Longbourn // Jo Baker
Das Ende als solches ist zwar wirklich schön und passend, aber dennoch hätte ich hier gerne etwas geändert. Ich hab es ja schon in der Rezi gesagt, dass die Darstellung der Lizzy gar nicht geht und genau das hätte ich auch geändert. Lizzy ist nicht schwach und muss Mr. Darcy um Hilfe bitten, aber genau das tut sie und in meinen Augen hat das nichts mit der Lizzy von Jane Austen zu tun.




2. Dead 2 // Craig DiLouie 


Wenn das ginge hätte ich am liebsten von Anfang an die komischen Monster rausgestrichen. :-D Aber es geht ja um das Ende. Das hätte ich geändert. Mit mangelte es an Logik. Die Gruppe bekommt einen Auftrag, führt denn auch mehr oder minder gut und schnell aus und dann behauptet die Armee, sie wissen von nix. Das war so ein „Wtf“ Moment. Geht gar nicht. Wenn es geheißen hätte, die Armee weiß „offiziell“ nichts mehr davon und sie sollen dann eben zurück kommen, aber über einen andren Weg *zwinker zwinker* :-D dann wäre es ja noch was anderes gewesen, aber sooooo…. Neeeeein! Auf keinen Fall!


3. Monument 14 (2) // Emmy Laybourne  
Das Ende war für mich hier irgendwie konstruiert und ausschließlich darauf ausgelegt, einen dritten Teil zu schreiben. Die Kids sind im sicheren Camp angekommen, ihnen geht’s gut und dann auf einmal und ganz plötzlich wollen sie alle wieder los, ihre Freundin retten. Ich hab nicht mal mitbekommen, wie diese Freundin bis dahin gekommen ist, wo sie eben ist. Das hätte eher passieren müssen, bevor sie wochenlang schon dort Leben.



4. Grippe: Inkubation // Wayne Simmons
Ich find die Grippe Reihe wirklich toll, auch wenn man gefühlte 100 Jahre auf eine Fortsetzung warten muss. Der zweite Teil kam, ich rannte, las und dachte „Hää?“ Egal, dass die ganze Geschichte noch mal von vorn anfängt. Das Ende führt die Geschichte nur zwei Wochen weiter. Entweder hätte ich den Anfang weggelassen, damit die Geschichte als solche weiter geht ODER ich hätte das Ende mehr an die Geschichte angepasst und nicht versucht, gegen Ende noch die Brücke zum ersten Teil zu schreiben … *wieder kommt die Enttäuschung hoch*


5. Bist du dein Star? // Christine Millmann
Die Autorin kann schreiben, wirklich! Ich will hier gar nicht zu viel verraten, denn die Rezi dazu kommt noch, aber das Ende fand ich nach dem ganzen Drama, den Hochs und Tiefs irgendwie lahm. Mir fehlten die Beweggründe der Hauptprota um das alles zu verstehen und dann ging es *zack zack* und alles war vorbei. Ich hätte vielleicht noch ein bisschen Gedanken von der weiblichen Hauptfigur eingebaut, jedenfalls gegen Ende.


 Weiter gehts mit Jack: 





(Ich spoilere nicht, daher müsst ihr euch auf komische Erklärungen gefasst machen.)




6. Die Berufene // M.R. Carey



Dieses Ende hier ist ein PARADEBEISPIEL, wie eigentlich total unerwartete und unmainstreamhafte Enden sein sollten! Aber *Ja, das groooße Aber….* die Aufklärung zuvor hat einfach nicht so ganz gepasst. Ich mag nicht spoilern, aber hier ging es bei gewissen Bereichen um viel wissenschaftliche Dinge und dementspechend wird hier der Leser mit Wissenschaftszeug zugespamt, was an sich nicht schlimm ist, aber das machte das Ende irgendwie so unvollständig für mich. Ich weiß ja auch, dass es das war. Keinen zweiten Teil  (würde eh wenig Sinn machen)….daher bin ich über das Ende des Buches (nicht das Ende, was hier dann kam) sauer und enttäuscht…Ihr versteht? :D Ich müsste praktisch alles vor dem Buchende umschreiben, damit ich in Frieden mit der Story abschließen kann. ^^ Das Ende würde ich dann aber lassen. *Ja einmal Verwirrung für euch, und I know: geschütelt, nicht gerührt ^^*




 7. Ein gutes Mädchen // Jennifer duBois

Hier war das Ende eigentlich auch richtig so und mich störte nur alles zuvor. *Nein, ich weiche nicht vor dem TTT-Thema ab xD Denn dadurch, dass ich dieses Ende bekam und davor keine KLAREN Indizien, konnte ich gegen Schluss mit dem Ende nix anfangen. Es ist so, als würde man euch einen Hammer und ein Bild geben, aber euch fehlen Nägel zum Aufhängen. Wie zum Henker sollt ihr nun das Bild aufhängen? ^^
 


8. Atemnot // Ilsa J. Blick

HIER wüde ich der armen Prota ein Happy End umschreiben. L Sie tat mir so leid und das alles lief mehr als dumm für sie…Auch wenn das Ende gut war….man wünscht es sich ihr eifnach nicht.
 


9. Ihr seid nicht allein // Robison Wells

 

Hohohohoh *Finger knacks* das war/ist der zweite Abschlussband einer Story, die mich anfangs gefesselt, aber mit ihrem Ende absolut als Fan verloren hatte. Neee….wie kann man so doofe, offene Enden mit nur einer dummen Erklärung, die quasi „das große Geheimnis“ im Buch war, beenden? Nee…da würde ich das Ende wenigstens ABSCHLIEßEND schreiben und nicht SO dermaßen offen…*ufff*





Und wie immer:
Als her mit euren TTT Beiträge. :D
Wir sind gespannt, welche Enden es bei euch sind. ^.^






(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
6 mal erwischt
  1. Hallo ihr Lieben,
    ich muss ja gestehen, ich kenne fast keines dieser Bücher, aber ein Ende wollte ich auch schon häufiger umschreiben. Vor allem wenn am Ende alles irgendwie zu rund und konstruiert wirkt. Und die absoluten Friede, Freude, Eierkuchen-Enden kann ich auch nicht mehr so gut haben. Schwere Zeiten ohne Verluste sind irgendwie unrealistisch für mich.
    Herbstliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr beiden =)))))))

    Wow... echt??? So viele Enden würdet ihr umschreiben? Mir fällt da nur ein einziges ein, bei dem ich echt sauer war am Ende, ansonsten kann ich mich mit ziemlich allem arrangieren. Das Ende von "Dark Destiny" entsprach so gar nicht meinen Hoffnungen *hach*.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Einen wunderschönen guten Abend ihr beiden,

    da kenne ich ja heute kaum ein Buch :D aber zumindest bei der Berufenen sollte ich bald mitreden können, habe das Buch nämlich bei Tauschticket ergattern können. Und Atemnot muss ich mir auch unbedingt holen, versteh gar nicht wieso ichs noch nicht hier habe :D wiederhole mich ja schon seit Wochen, dass ichs endlich haben will :)

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt muss ich erstmal Tillys Rezensions zu "Im Hause Longburn" rasch lesen, die habe ich nämlich völlig verpasst! o_O Aber hier ahne ich schon, dass es für mich doch die richtige Entscheidung war, dass Rezensionsexemplar nicht anzunehmen, auch wenn ich erst total aus dem Häuschen war, weil Jane Austen. ;) Aber als ich mir die Buchbeschreibung durchgelesen hatte, ahnte ich, dass ich mich letztlich nur ärgern würde. Da passte ja schon allein in 10 Zeilen Klappentext überhaupt gar nichts, und ich kann mich auf so etwas selten gut einlassen, wenn jemand berühmte Vorlagen verwurschtelt und dann die Figuren ganz anders interpretiert. Dann doch lieber eine eigene Geschichte ausdenken, denke ich mir dann immer. So, ich geh mal rüber deine Rezension lesen, Tilly! :D

    AntwortenLöschen
  5. Halloooooo, JACK ♥ *heftig wink*

    Es ist FREITAG! Es ist ZEIT. FÜR. INFLAGRANT. BOOKS. Die Sucht beginnt ^^

    Die Berufene: Okay.. Ich gebe zu dass das Ende ein bisschen enttäuschend und unvollständig ist, aber trotzdem kann ich die Genialität hinter diesem Buch einfach nicht leugnen. Ich schau mir gleich deine Rezi an und .... ahhh, ich hoffe so sehr dass es dir gefallen hat. :o *Däumchen drück* Ob ich das Ende umschreiben müsste - weiß ich nicht. Wenn JA dann würde ich ..... hm.... also äh..... . Okay ich hab überhaupt keine Idee welches Ende da angebracht wäre. Du? :D Meine Kreativität wurde heute schon überanstrengt. 2 Stunden Kunst in der Schule ^^

    Atemlos: Happy End *---* Ach, das wäre toll gewesen! Ich meine das Leben von der Protagonisten war schon sooo verkorkst, da hätte sie wenigstens ein Bilderbuch-Ende verdient. Mit einem Prinzen auf dem weißen Pferd, einem Prinzessinenschloss und einem ganzen Raum voller Schuhe. Wir sollen das wirklich umschreiben! ;)

    Ich wünsche dir einen glit-gla-glitzerigen Freitag, einen schönen Samstag und einen fantastischen Sonntag! ♥
    Alles Liebe,
    Jasi ♥ *fühl dich fest geknuddelt*

    AntwortenLöschen
  6. HALLO FREUNDE DER NACHT!
    (trauriger Weise ist 21:43 schon "Nacht" für mich, wenn ich in meinem Uni-Rythmus drin bin)

    Long Time no see! Aber das wird nachgeholt. Ganz ausgiebig. Bis ihr die Nase voll von mir habt.

    Äh, wenn ich schon lese, dass Lizzy schwach ist, dann kann diese Lizzy nicht meine Jane-Austen-Lizzy sein. Lizzy ist badass und nicht schwach ._.

    Die anderen Bücher von Tillys Liste kenne ich leider nicht.

    Lol, wie schon Jacks Liste anfängt xD Ich muss kaum bissele lachen. KAUM.

    "Ich müsste praktisch alles vor dem Buchende umschreiben, damit ich in Frieden mit der Story abschließen kann."
    Warum finde ich diese Aussage so cool? :D
    Dieses Gefühl habe ich auch mit sehr vielen Büchern ...

    Was du zu Atemnot schreibst lese ich nicht.
    Lalalalala.

    Ich wusste, dass "Ihr seid nicht allein" in deiner Liste auftauchen würde xD
    Sehr berechtigt, muss man schon sagen. Würde bei mir wohl auch auftauchen.

    Dann geistere ich mal weiter durch eure Posts ^-^

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)