.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

22. Oktober 2014

"Die Berufene" von M. R. Carey / Rezension





M. R. Carey ist das Pseudonym eines britischen Fantasy-Autors, der bisher besonders im Comic-Bereich erfolgreich war ( er schrieb unter anderem für die Reihen "X-Men" und "Fantastic Four"). Seine eigenen Comics sind regelmäßig auf der New York Times Comic-Bestsellerliste vertreten. Außerdem hat er bereits weitere Romane und ein Hollywood-Drehbuch verfasst.


Großbritannien, in nicht allzu ferner Zukunft: Ein grauen­hafter Parasit befällt die Menschheit. Millionen sind bereits infiziert und bedrohen die wenigen Gesunden. Alle Hoffnungen ruhen auf einer Schar Kinder, die anders auf den Erreger reagieren. Auf einer ent­legenen Militärbasis halten Wissenschaftler sie gefangen – zu allem entschlossen, um ihnen ihr biologisches Geheimnis zu entreißen. Doch es läuft nicht nach Plan ... 


Mit einer zombiebesessenen Blogpartnerin ist es unumgänglich, dass ich mich irgendwann selbst den Zombies stellen musste. Ich suchte hier bewusst die Konfrontation, denn „Die Berufene“  klang auf den ersten Blick gar nicht so zombietypisch, bissig und ansteckend, weshalb i
ch mich noch in Sicherheit dachte und die Hoffnung hatte, gegen Ende ungebissen aus diesem Buch herauszukommen.
Aber da hab ich die Rechnung ohne die Zombies gemacht und je weiter ich in die Handlung einstieg, desto gefährlicher wurde meine Umgebung und ich verwandelte mich selbst in das leckere Futter auf zwei Beinen, dass sich vom Jäger zum Gejagten wandelte.
Kam ich nun ungebissen aus diesem ganzen Schlammassel wieder heraus, oder wurde ich doch zombiefiziert?

Mit dem Anfang hätte der Autor nicht spannender beginnen können. Kinder, die halb „Hungernde“ (so nennt man die Zombies hier) und noch halb „Mensch“ waren und zwecks Forschung wie wilde Tiere in der Wildnis gefangen, zu einem Militärstützpunkt gebracht und dort in kleinen Zellen gehalten und studiert wurden?
Die Idee
alleine ist so erschreckend bestialisch und gleichzeitig wusste mein Gewissen, dass es doch irgendwie sein musste, um der Ursache, wieso sie nicht vollstä
ndig zu Hungernde mutierten, auf den Grund zu gehen. Nur wussten die Kinder hier selbst nicht, was sie waren und so sahen sie die tägliche Routine, die man mit ihnen durchzog, als „normal“ an. Sie wurden an Rollstühlen gefesselt zum Unterricht gebracht, nur, damit man ihre Hirn – und Lernfunktion besser analysieren konnte. Es war wie das Mesten von Tieren, die am Ende mit Wissen vollgefüttert wurden, damit man später beim „sezieren“ mehr Material zum Untersuchen der Gehirne hatte.

Die Soldaten, Ärzte, Psychologen und Wissenschaftler dort haben schon lange aufgehört, in den Kindern „Menschen“ zu sehen, die irgend ein Anrecht auf das Leben hatten und behandeln sie als das, was sie eigentlich nur zur Hälfte waren: Hungernde, die beim Geruch von menschlichen Fleisch zu wilden Bestien mutieren.
 Das war also meine erste Zombiebegegnung in einem Buch und diese Kinder hier waren es ja nur zur Hälfte, und dennoch war ich von ihrer Lebensweise und die Art, wie sie dachten, fasziniert.   

Melanie, die erst 10 Jährigen Hauptprotagonistin
war unter den Kindern die begabteste und vom „inneren Befall“ her die menschlichste. Ihre Art das alles zu interpretieren und die Dinge wahrzunehmen, erschütterte mich etwas. Denn eigentlich ist sie ein freundliches, wissbegieriges und liebevolles kleines etwas, dass nicht so ganz versteht, wieso man ihr keine Freundlichkeit entgegenbringt. Die einzige, die sie einigermaßen normal behandelt, ist ihre Lehrerin.
Sie ist so
gesehen das Licht am Ende dieses dunklen und nie enden wollenden Tunnels, der Melanie auf ewig einsperren möchte. In Melanies Kopf entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zu dieser Lehrerin und so empfindet sie so etwas wie „kindliche“ Liebe für sie. Sie sieht in ihr denke ich die fehlende Mutter und fantasiert sich Geschichten, indem sie ihr nahe sein kann. Natürlich weiß Melanie selbst nicht, dass diese gewünschte Nähe den Tod für ihre Lehrerin sein kann und so verstricken sich die Dinge immer mehr, als…naja. ^^

Spoilern werde ich euch hier nicht.
  Aber zu Melanie als Hauptprotagonistin möchte ich noch einige Punkte los werden. Zum einen mochte ich sie zu Beginn wirklich sehr, da sie etwas Neues und unentdecktes für mich darstellte, dass ich ebenfalls verstehen und auch miterleben wollte. Mit der Zeit intrigiert sich Melanie aber dann immer erkennbarer in eine Gruppe und so steht sie ab der Mitte des Buches mehr abseits, und macht so dem „Pilz“ platz, der die heimliche Hauptrolle im Buch einnimmt. Das ganze fand ich hin und wieder schade, würde es aber nicht als großen Kritikpunkt betrachten.  Wer also so wie ich gespannt darauf war, wie die Reise mit Melanie abläuft, sollte sich nicht so viel versprechen.

Das Buch erzählt
das, was es will. Eigentlich passierte auch kaum etwas und man bekam auch nicht viel zu sehen. Ich kann dennoch nicht leugnen, dass das Buch seine Stärken hat, die einen an einigen Stellen fesseln konnte. Vom Schreibstil und auch den ganzen wissenschaftlichen Erklärungen bis hin zu den einzelnen Szenen: Es sprach mich als erwachsenen Leser an. Als erwachsenen, geduldigen Leser, der keine Dauerspannung in solchen Büchern erwartet. ^^ 


Der Antagonist ist hier ohne Zweifel der Pilz, der sich Wirte sucht, um zu überleben. Dieser Pilz pflanzt sich in den Hirnstamm der Menschen ein und schlägt dort abartig schnell Wurzeln, sodass die „menschlichen“ Hirnfunktionen absterben und nur noch „hungernde“ Triebe den Körper steuern. Die Zombies werden hier als „Hungernde“ bezeichnet und es gilt, bis zum Ende hin herauszufinden, ob es einen Impfstoff gibt oder generell eine Heilung machbar ist. Und hier spielen diese besonderen Kinder die alles entscheidende Schlüsselrolle.  

Die
Wissenschaftlerin Caldwell ist der Lösung gefährlich nahe auf der Spur, und während sie die Pilze studiert, nimmt sie keine Rücksicht und stellt wortwörtlich ihre Menschlichkeit ab. Ob überhaupt eine vorhanden war?
Wage ich auch irgendwie zu bezweifeln.
Ihr Charakter war so, so Skrupel – und herzlos, dass ich ihr jeden einzelnen Gedanken abkaufte und sie so sehr verachtete, dass ich mich bei jedem Schmerz, den sie verspürte, wie ein irrer freute. ^^ Da hat der Autor eine Anti-Protagonistin geschaffen, die eben den Schwarzen Peter ziehen musste, denn irgendeiner musste es ja tun, um die Menschheit doch noch mit einer Heilung retten zu können.  

Gut geschrieben, gute Idee
, interessante Charaktere ABER….Es bleiben viele Dinge ungeklärt und auch mit dem Ende kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Es war vielleicht absichtlich so und auch unerwartet, aber zu wirr und es fehlte mir davor einiges an vernünftiger Aufklärung. Gerade das der  Pilz dann eine immer dringlichere Rolle spielt, und nur aus der stark wissenschaftlichen Sichtweise von Dr. Caldwell erklärt wurde. Ich verstand im großen Zusammenhang, was sie da alles herausfand, aber ich fand den Pilz nun mal faszinierend und Caldwell und ich waren leider die einzigen, die irgendetwas über ihn wissen wollten. ^^  
Woher er nun genau letzten Endes herkam, bleibt uns verborgen.
Wie genau er funktioniert, wird nur durch Sichtweisen der
(verrückten) Wissenschaftlerin erklärt und ja. Es war mir einfach zu analytisch, zu vollgestopft mit Fremdwörtern, die mich mehr nervten als aufklärten. 

 

Nach dem lesen habe ich wirklich lange überlegen müssen, was ich da nun eigentlich gelesen hatte. Ob das Ende ein richtiges Ende war und wie es dort wohl weiter gehen könnte. Ich kann nicht leugnen, dass M.R. Carey ein guter Autor ist, denn schreiben kann der Mann. Auch die Idee sowie die Handlung waren mit ihren Schwächen packend und bissig.

Für mich als „Nicht“ Zombieleser vielleicht das „falsche“ erste Buch mit und über Zombies, aber für jeden anderen Zombie-Virus-Fan dann wohl eher wieder etwas Neues und anderes, dass Zombiewürdig genug ist, um gelesen zu werden. ^^.
 


 
Ich bin fair und gebe dem Buch gute und verdiente 4 von 5 Marken, weil 5 einfach nicht gerechtfertigt wären und weniger als 4 bei so einer  Geschichte absolut unfair wäre. Denn dieses Buch wird seine Fans finden, die über all das was mich störte, hinwegsehen können. ^^ 






















(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
23 mal erwischt
  1. Guten Morgen und danke für diese tolle und aufschlussreiche Rezi :) jetzt kann ich mir noch besser vorstellen was mich bei diesem Buch erwartet und bin gespannt wie mein Fazit ausfallen wird sobald ich es gelesen habe.

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abend meine Liebe und nichts zu danken. Es fiel mir etwas schwer, dass alles in die richtigen, kurze Worte zu packen, daher freuts mich, wenn es aufschlussreich genug ist. ^.^
      Ich bin auch auf dein fazit gespannt und was du so zum Ende sagen wirst. :)

      Liebe Grüße zurück
      ~ Jack

      Löschen
  2. JACK, du hast es getan?!? DU und ein ZOMBIEBUCH?!? Glückwunsch Tilly, da hast du ganze Arbeit geleistet ;)
    Wenn ich wirklich mal zu einem Zombiebuch greifen sollte, so rein theoretisch, dann wird es definitiv wohl die Ashes Reihe sein, aber wie gesagt...rein theiretisch ;)
    Trotzalledem wie immer eine sehr unterhaltsame Rezi, die mich bis zum aber hat echt überlegen lassen vielleicht auch das Buch UNBEDINGT HABEN ZU MÜSSEN ;)
    Jack, deine Großschreibung färbt ab *g*
    Euch noch einen schönen Tag!
    Liebste Grüßlis
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA UND ICH LEBE (NOCH) !!!^^ Danke, irgendwann musste es ja mal soweit sein & dich hatte es ja auch frisch erwischt. ^^ LOL ja die Reihe steht auch noch auf meinem Radar. ^^
      Es ist wirklich ein "gefällt es dir, oder gefällt es dir nicht" Buch. Es gefiel mir nur einiges war speziell und da muss man sich eben mit anfreunden. Bleibt einem ja nix anderes übrig. ^^ Wenn dus auch mal lesen (leihen ^^) willst: SCHREI. :D
      xD UND JA DIE MUSS IMMER SEIN GROß IST THE NEW KLEIN! <2

      Dir da drüben noch einen angenehmen Samstag. <3
      ~ Jack

      Löschen
    2. Ich war auch sichtlich geschockt, als ich plötzlich auf den schleimigen Zombie getroffen bin! :D
      Aber ich denke "Die Berufene" werde ich wohl den Zombie Berufenen überlassen. Trotzdem lieben Dank für das Ausleihangebot!
      Liebste Grüße
      <333

      Löschen
  3. Hi!
    Auf diese Rezi hab ich schon gewartet, so als Entscheidungshilfe :)
    Hab jetzt lange überlegt, ob ich das Buch lesen soll, aber ich denke, dass es nichts für mich ist.
    Klingt nach einem guten Buch und die Handlung hört sich wirklich interessant an, aber die Kritikpunkte, die anbringst, kann ich für mich gut nachvollziehen und denke eher, dass ich danach etwas enttäuscht wäre.

    Danke für deine Meinung, hast du wieder sehr gut rübergebracht! :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi back :D
      Hmpf, wenn du umdenkst...du wissen mein Angebot. :) Ich kann auch schwer einschätzen, ob das Buch was für dich wäre. :/
      Nichts zu danken, danke dir für dein Kommentar. ^.^ Dankeschön Liebes. :-*

      Liebe Grüße zurück
      ~ Jack

      Löschen
  4. Ich warte auch schon ganz gespannt auf die Meinungen zu diesem Buch! ^^ Virus ist ja nun thematisch auch total mein Ding, aber ich hatte bei dem Buch irgendwie keine Ahnung, wohin genau die Reise gehen könnte und ob das etwas für mich ist. Aber dank Dir weiß ich jetzt schon mal, dass sich hinter M.R. ein Herr verbirgt! ^^ Ich hatte mich mit dem Autor noch nicht weiter beschäftigt, dachte aber irgendwie, dass sich hinter M.R. eine Dame verbirgt. Auch wenn das ja irrelevant ist. Aber bin trotzdem irgendwie davon ausgegangen... Naja... So, wo war ich? Achja, Buch. Also ich bin immer noch unschlüssig, ob ich das Buch lesen muss, will, werde oder nicht... Mal schauen, was noch so für Stimmen folgen! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes :D
      LOL. Na wenigstens etwas & das es für dich was sein könnte...das glaub ich ganz stark. ^^ :D Bin am Ende gespannt, ob es iwann in deinen Neuzugänge Posts auftauchen wird. ^.^

      Löschen
    2. Hach, ich seh das auch schon so kommen... Wenn ich das nächste Mal im Buchladen das Buch sehen sollte, kann ich vermutlich doch nicht daran vorbeigehen! *lach*

      Löschen
    3. Wenn du magst, leihe ichs dir? (Gott ich bin hier die wandelnde Bücherei xD Aber ich biete das gerne allen (denen ich vertraue ^^) an. LOL und ja hör mir auf...so erging es mir mit Blutsommer. ^^ ICH MUSSTE ES EINFACH KAUFEN!
      Wir können nix für...das sind unsere (Büchersucht) Gene. ^^

      Löschen
    4. Oh oh, Jack, mir vertrauen? ;) Das ist ein gewagtes Unterfangen!! :D Aber danke für das liebe Angebot, bei Gelegenheit komme ich wohl gern darauf zurück! :D

      Löschen
    5. Ach vergiss es, wo geht es zur Selbsthilfegruppe der Buchbekloppten? Rate mal, wer heute im Buchladen war, weil er einen Geschenkgutschein einlösen wollte. Und rate mal, wer da "Die Berufene" im Regal entdeckt hat? Und rate weiter, (btw: der Buchrücken springt einen ja förmlich an, ich kann echt nichts dafür, ich habe nur nicht nach dem Buch gesucht, naja, höchsten dezent Ausschau danach gehalten...) wer hat dann die ersten Seiten angelesen und war kurz davor, einfach zur Sitzecke zu wandern und weiterzulesen? Und rate erstmal, wer dann das Buch mit zur Kasse genommen hat und es jetzt neben sich auf der Couch liegen hat?

      *sich beschämt umdreh und mit gesenkten blick den raum verlass*

      Löschen
    6. Ha! erwischt! :D

      *sich wieder zu ihrer Rezi zu dem genannten Buch zurückzieht*

      :3

      Löschen
  5. HIER ! Ich bin ein Fan und das Buch hat mich bereits gefunden *----*

    Puh Jack ich bin jetzt soooooooooooooooooooo unendlich erleichtert. Du mochtest das Buch ♥
    Ich hatte schon Angst, ich hatte mal wieder einen Anfall von 'Schlechtem-Buchgeschmack' den absolut niemand nachvollziehen kann. Das macht mich gerade so happy :D Du hast die absolut richtigen Worte gefunden und ich kann mich vor deiner Wortgewandheit einfach nur mal ganz tief verbeugen!
    Das mit dem Pilz bleibt natürlich sehr im Dunkeln, aber ich denke dass war auch ganz im Willen des Autors. (: Deshalb sehe ich das sehr großzügig hinweg. ♥

    Ich kann jetzt auch gar nicht mehr schreiben - einfach weil ich vor Freude gleich platze und ich glaube meine Mum hat keine Lust meine Überreste voller Happiness von der Wand abzukratzen. Oder vom Laptopbildschirm. :D

    Deine überglückliche Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL HEY HIER! SCHÖN DAS DU EIN TREUER FAN GEWORDEN BIST. <3

      xD Natürlich mochte ich es, auch wenn es keine volle Punktzahl bekam, war es ein gutes und für mich NEUARTIGES Buch. ^.^
      Ach quatsch, lol, *Die röte in meinem Gesicht versuchen mit Glitzer zu überdecken* ^^ Du bist eher die Wortgewandheit in Person. :D Ja das denke ich auch aber es fehlte für mich eben iwas...im Zusammenhang mit dem Ende. ^.^ Aber das Ende war so an sich TOLL! :D *verwirrung sei GEGRÜßT*

      LOOOOOOOOOOOOOOOOOL bei mir wäre es eher Überreste voller Glitzer xD Das geht sicherlich ordentlicher per Staubsauger weg als deine Happiness an der Wand. <3 Danke für deinen besuch *ich mich jedesmal sehr deshalb geehrt fühle*
      Und dir noch ein tolles Wochenende. *DRÜCK DICH GANZ STARK*

      ~ dein total freudiger Jack

      Löschen
  6. Hallo!

    Also Zombie-Virus-Fan fühle ich mich gleich angesprochen. Grad so wissenschaftliche Komponenten finde ich immer recht reizvoll.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG Nicole, verzeih: Ich hab euch völlig vergessen. *schnief*

      Dann wird dir das Buch mehr als gefallen & du kannst nichts falsch damit machen. ^.^

      Liebe grüße zurück
      ~ Jack

      Löschen
  7. Oha, auf diese Rezension freue ich mich total!
    *mich gespannt hinsetz und Tee schlürf*

    Uh, ich bin kein so guter erwachsener Leser. Und Geduld sucht man bei mir vergebens xD
    (außer ich reiße mich ganz doll am Riemen)
    Ich finde, solche Geschichten fordern einen auch heraus. Sie erwecken die Erwartung von Spannung im Leser. Jedenfalls ergeht es mir immer so.

    Heißt es nun, dass das Buch ein Einteiler ist?
    Wieso werden einige Dinge nicht geklärt? Das regt mich immer so sehr auf, es muss ja nicht alles kleingekaut werden, aber so ein bisschen erwarte ich da schon etwas.

    Das mit den Fremdwörtern soll wohl nach dem Motto "Hier ein paar fancy Wörter, fragt nicht nach" funktionieren :D

    Eine sehr tolle Rezension :)

    Ganz liebe Glitzer ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und ich hab vergessen, dass ich hier noch was beantworten muss! *Alt bekannte Ecke des Grauens ---> Ich komme zum schämen!*

      JAAA besser hätte ich es nicht sagen können. *Wieder mal so gebildet ausgedrückt hier ^.^*

      JUPP scheint so, wüsste auch nicht, was die nach dem Endehier noch anstellen wollen. O.O
      JA MICH AUCH und ja es ist toll, oft, hin und wieder, wenn man sich selbst Gedanken machen kann, aber hier störte mich das zu sehr... :((

      xD JA wieder durchschaust du die geheimen Pläne der bösen Autoren...die wollen so klug wirken und wir stehen dann als dumme da. ^^ ABER NICHT MIT UNS!!!

      Danke dir liebes & nomma sry fürs zu späte antworten. *SCHNÜF*

      ~ Jack, der dir auch tollen Glitzer nur für dich überreicht <3

      Löschen
  8. Hey Jack-Man =)
    Eine tolle Rezi auf die ich ja gewartet habe aber irgendwie noch nicht lesen konnte, weil keine Zeit und so ... Stress und alles nervig =)
    Aber nun habe ich es getan und na ja was soll ich sagen? Wir hatten ja schon ein bisschen über das Buch gefachsimpelt und sind zu dem Ergebnis gekommen das ich deine Rezi abwarte. Nun habe ich sie gelesen und bin doch sehr erstaunt das du das Buch so gut bewertet hast. Immerhin sind einige Kritikpunkte vertreten und ich dachte schon es kommen nur 2 Marken am Ende raus ^^ Aber du überrascht mich eben immer wieder :-p
    Ich denke trotzdem das ich das Buch nicht lesen werde. Du hattest mir ja bereits gesagt das es sehr wissenschaftlich ist und ich denke das würde mir auf Dauer einfach zu langatmig werden.
    Vielen Dank für deine tolle Meinung <3
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HEYHEY SUNNYWEIBCHEN <3

      UDN AUCH HIER SRY...diese unbeantworteten Kommis sind total an mir vorbeigegangen...*War schon in meiner Ecke und hab mich ausgiebig geschähmt!*
      Auch wenn ich viele DIneg nicht guthieß, muss ich dem Buch seine Qualität anerkennen. ^.^ Ich sag halt auch das es für mich nicht so ganz das war, was ich erwartet habe. Aber für mein erstes Zombiebuch war es absolut in Ordnung. :D
      Vielen Dank für deine lieben Worte & den immer tolige Austausch mit dir. <3

      ~ Jack-Man :D

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)