.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

5. August 2014

Gemeinsam Lesen #12 / Tilly

Eine Aktion von asaviels, die jeden Dienstag neu startet/weiter geht. :D



Ich lese „DEAD“ von Craig DiLouie und bin auf Seite 217.


„Mehrere Wochen später, als Pittsburgh hinter ihm im zerstörten Amerika brennt, wird Sarge an seine in Übersee dienenden Kameraden denken."


Erstens, ich musste mich an den Erzählstil gewöhnen. Die Geschichte spielt in der Gegenwart, alles, was sie Überlebenden erleben, passiert genau jetzt. Das ist verwirrend denn zwischendurch kommen immer wieder Flashbacks, die aber auch so geschrieben sind. Die Rückblenden, die auch noch zwischendrin sind, sind nicht so. Ich mag den Präsens nicht … 

Zweitens, die Zombies sind eigentlich keine. Der Virus, der über die Menschen kommt, macht sie rasend vor Wut (erinnert mich alles an „28 Days Later“). Erst prügeln sie die Menschen nieder, dann zerreißen sie sie und dann werden sie gefressen. Aber die Leute, die vom Virus befallen wurden, sterben nicht. Sie haben einige Minuten gebrüllt wie am Spieß (alle gleichzeitig), sind dann drei Tage katatonisch rumgelegen, aufgewacht und waren saumäßig wütend. Man kann sie erschießen, auch wenn der Kopf dran bleibt. Mir gefällt diese Variante, es macht den Überlebenskampf der Gruppe spannender. 

Drittens … mutierte Tiere? Echt jetzt? Ein Wurm, der halb so groß ist wie ein Auto und an beiden Enden ein Maul besitzt? Ein Affe ohne Fell, aber mit Beinen eines Grashüpfers? Was es damit auf sich hat, weiß ich noch nicht, ich hoffe allerdings auf eine sehr gute Erklärung, denn diese Viecher sind aus dem nichts aufgetaucht. Und wenn ein elefantengroßes Etwas auftaucht, dass am ganzen Körper Rüssel hat, denke ich, dass das doch jemandem auffällt.



4. Wie heißt dein/e Protagonist/in (Hauptcharakter) in deinem aktuellen Buch. Nenne ruhig mehrere, wenn es mehrere sind. Sind die Namen der Charaktere im Buch für dich wichtig? Kann ein Buch durch blöde/schlechte Namen schlecht werden? 


Meine Hauptcharaktere heißen diesmal: 
Ethan, Anne, Wendy, Toby, Todd, Ducky und Steve.
Da es um eine Gruppe geht, hab ich alle Namen aufgezählt. Ich finde die Namen schon wichtig, inwiefern die Namen in meinem aktuellen Buch wichtig sind, kann ich noch nicht sagen, ich kenne noch nicht alle Hintergründe der einzelnen Figuren. Wendy, um mal ein Beispiel zu nennen, ist blond und sieht laut eigener Aussage hübsch aus. Man stellt automatisch eine Verbindung zwischen dem Namen und dem Aussehen her. Allerdings ist Wendy eine knallharte Polizistin, die ohne zu zögern einen ihrer Gruppenkollegen abknallen würde. So sehr kann man sich in einem Namen irren.^^

Und ja, grundsätzlich kann ein Buch durch schlecht gewählte Namen auch schlecht werden. Bei Wendy mag es noch gehen, sie versucht ein Klischee auszuräumen. Als Leser verbindet man ein bestimmtest Bild mit bestimmten Namen. Wenn das ganze Buch nur daraus besteht, dieses Bild auszuhebeln, in dem man ein anderes Bild zu erschaffen versucht, und das durchweg, kann dass das Buch schlecht machen. Ansonsten kommt es wohl auch immer auf die Geschichte an und was der Autor aus der Figur samt Namen macht.






Und zu guter Letzt: 

Macht ihr auch bei der "Gemeinsam Lesen" Aktion mit? Falls ja:
Als her mit euren Links. :D Nur keine Scheu. ^.^

Und wie sieht es bei euch mit der 4. Frage aus?











(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
8 mal erwischt
  1. Hey! Das Buch hört sich ja ziemlich abgefahren an und ich hoffe, das wird auch noch richtig aufgeklärt! Handlungsstränge, die keinen fundierten Hintergrund haben, finde ich immer nicht so prickelnd. Aber vielleicht wird das alles ja noch schlüssig erklärt :)

    Ich bin natürlich auch wieder dabei *g* und natürlich mit meinem Liebling HP, diese Re-Read-Challenge war ein guter Anstoß, den hab ich einfach gebraucht, sonst hätt ich wahrscheinlich nochmal 10 Jahre gewartet oO

    Hier mein Link http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/08/gemeinsam-lesen-72.html

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heey!
      Das Buch war ziemlich abgefahren, ich bin schon durch. Am Ende sollte man einen starken Magen haben ... *ächz*
      Was es mit diesen "Tieren" auf sich hat, weiß ich immer noch nicht, es wurde nur immer skurriler ... ich hab zwar eine Vermutung, aber die könnte auch vollkommen falsch sein.
      ABER ich muss wissen, wie es weiter geht, mal abgesehen von diesen Kreaturen, war das wirklich ein Erlebnis.

      Ah, cool, ich geh gleich mal gucken!

      LG
      Tilly

      Löschen
  2. Also ich weiß echt nicht was ich falsch machen, aber immer wenn dienstags "Gemeinsam Lesen" ist, habe ich gerade ein Buch beendet. :D Mannooo!
    Und ich würde es so gerne mal machen! :)

    Das Buch hört sich auf jeden Fall ziemlich abgedreht an. ^^ Bin mal auf deine Meinung gespannt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht liest du beim nächsten Mal langsamer :-D oder nimmst das Buch, was du als nächstes Lesen willst. ^^

      Es war wirklich ziemlich abgedreht, ich weiß noch nicht, was ich von dem Buch halten soll ...

      LG
      Tilly

      Löschen
  3. Hab mich tierisch gefreut, als ich sehen habe, dass es dieses Buch heuet hier im Post gibt! :) Und was Du da so erzählst, na ich weiß nicht, diese Tiermutationen klingen ja schon sehr abgespaced, da muss ich an schlechte 90er-Jahre Horror-Science-Filme denken! *bäääh*

    Ich warte neugierig auf die Rezension, das kannst Du dir wohl vorstellen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sags dir Philly, diese Mutationen ... es gibt da so riesige Dinger (im Buch nennen die Leute die immr "Turm"), jedenfalls sind die riesig, mit knubbeligen Knien, langen dünnen Beinen und oben Kopf, Körper. Eine elendlange Zunge, die die Toten und Lebenden aufschleckt und eine seltsame Verständigung an den Tag legt. Lange Rede ... bei diesen Dingern hatte ich immer Star Wars vor Augen, da gibt es auch so große mechanische Dingsbums (mir fällt der Name nicht ein^^). Die komischen Affen/Grashüpferdinger hopsen durch die Gegend und stechen die Lebenden mit einem Stachel, wodurch an den Menschen dann neue Affenhopsedinger wachsen ...
      Ich bin ehrlich gespannt, wie der Autor mir diese Mutationen erklären will ... O.o

      LG
      Tilly

      Löschen
  4. Hey =)
    An diesem Buch bin ich gestern im Buchladen vorbei gegangen ^^ Ich glaube das ist nichts für mich. Mutierte Tiere klingt mir dann doch zu abgedroschen. Bin schon gespannt auf die Rezi dazu =)
    Ich habe auch mitgemacht. Hier mein Link:
    http://sunnyslesewelt.blogspot.de/2014/08/gemeinsam-lesen-72.html

    Ich lese gerade eher was softeres ^^ Freue mich aber schon auf den nächsten packenden Thriller.
    Euer Blog gefällt mir total gut. Wieso habe ich ihn noch nicht entdeckt??? Ich bleib als Leserin bei euch und freu mich auf tolle Blogbeiträge =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Du hast recht, das Buch ist sicherlich nicht für jeden was. Ich bin froh, dass ich den zweiten Band schon hab, die mutierten Tiere sind nämlich sonst auch nicht mein Ding und ich will dann doch gerne wissen, welchen Zweck die erfüllen ... ^^

      Dann sag ich einfach mal
      HERZLICH WILLKOMMEN! :-D
      Fühl dich wie zu Hause. ^^

      LG
      Tilly

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)