.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

23. Juli 2014

In Flagranti stellt vor ... / #1








Das haben wir zu sagen:

Katharina Groth ist eine junge Autorin, Jahrgang ´87, die uns zufällig über die Blogseiten gerannt ist. Jack hat ihr Debüt „Centro - In der Tiefe“ gewonnen, gelesen und für gut befunden.
Beruflich konnte Katharina leider nicht bei uns punkten, denn wir haben eine tiefsitzende Angst gegen Zahnärzte, auch wenn es nur die Helferinnen sind. Wahrscheinlich sind das die Schlimmsten an dem ganzen Betrieb. ;-)
Die Worte, die sich tagsüber in Katharina Groths Kopf ansammeln, lässt sie während ihrer Freizeit auf das Papier fließen, während Katze und Gecko darauf aufpassen, dass regelmäßig gegessen wird.

Katharina ist eine freundliche, sympathische und offene Autorin, die auch nicht den Kontakt mit dem Leser scheut (sie schreibt auch mit uns! :-D). Ihr Postfach ist für alle Anregungen, Kritik und Kekse jederzeit geöffnet. Ehrliche und auch kritische Lesermeinungen werden von ihr gerne entgegengenommen, um dann damit zu arbeiten. Gegen Gespräche, über ihre Bücher hat Katharina natürlich nichts einzuwenden und nimmt jede Meinung ernst.

Wir können abschließend über Katharina Groth sagen, dass sie mit Haut und Haaren eine Autorin zum Anfassen ist und sich voll und ganz in den Kontakt mit ihren Lesern stürzt!



Ein In Flagranti - Erlebnis, exklusiv für euch von der Autorin:

Es sollte nicht überraschen, dass mein In Flagranti-Exklusiv-Erlebnis für euch, so sehr einer Geschichte ähnelt, dass man meinen könnte, ich hätte sie mir ausgedacht. 


Es war an einem Abend im November. Einer von den Tagen, wo es bereits um fünf stockdunkel ist und ohnehin viel zu kalt um vor die Tür zu gehen. Nachdem mich nicht einmal der Weihnachtsmarkt locken konnte, blieb ich also zu Hause und brannte förmlich darauf die Geschichte niederzuschreiben, die mich seit dem Morgen nicht mehr loslassen wollte. Ich zog mich also mit einer großen Tasse schwarzem Tee an den Computer zurück. Nachdem der richtige Soundtrack gefunden war (ich hatte vor etwas Gruseliges zu schreiben, also kann sich jeder denken welche Art von Musik durch mein Wohnzimmer schallte) legte ich los und stürzte meine Protagonistin sogleich in ihr erstes Unglück. 
Eine neue Wohnung, ein verregneter Abend und seltsame Geräusche aus dem Nebenraum. Da ich die Welt immer aus den Augen meiner Protagonistin sehe, könnt ihr euch also vorstellen, dass ich bis in die Haarspitzen angespannt war. Wie eine Wilde tippte ich die Worte in den PC und war vollkommen in meiner fiktiven Welt gefangen. Bis...ja bis mein Internet sich verabschiedete und der Soundtrack auf einmal verstummte. Ich brauche Musik zum Schreiben. Ernsthaft. Dementsprechend ließ ich in den Flüchen, die ich jetzt nicht wiedergeben werde, kein gutes Haar an meinem Freund dem worldwideweb.
Router aus. Computer aus. Computer an. Router an. Nichts.

Während ich auf den Bildschirm starrte und wild hier klickte und da klickte .....RAUUUSCHHHH... 


Ich stand schlagartig vor dem PC. Die Toilettenspülung. Kann nicht sein. Ich bin alleine zu Hause. Ich schluckte einmal, stieß ein albernes Kichern aus, was wohl den Schreck aus meinen Knochen vertreiben sollte und huschte zum Bad. Natürlich war da niemand. Wieder ein nervöses Kichern. Ich komme zurück und...mein PC ist aus. Den hatte ich ganz sicher angelassen. Ein zögerliches „Schaaaaatz?“ kommt mir über die Lippen, aber natürlich erhalte ich keine Antwort. Wieso auch? Ich hätte ja mitbekommen, wenn er wiedergekommen wäre. Ich drücke den Ein-Schalter vom PC. Nichts. Tod. Ich hole tief Luft und schließe kurz die Augen.

RAUUUUSCHHHH.


Man sollte meinen wenn solche Dinge passieren, wie das die Toilettenspülung einfach auslöst, rennt man so schnell einen die kurzen Beine tragen ins Bad und guckt was da los ist. Falsch. Ich war erstarrt. Es hat garantiert fünf Minuten gedauert bis ich mich wieder auf den Flur getraut habe. Ich weiß ich bin ein Angsthase. Ich bewaffnete mich also mit einem schweren Buch (nein, das ist kein Scherz! Ich weiß auch nicht was ich damit tun wollte! Werfen?!) (Es war übrigens „Seelen“ von Stefanie Meier) und trat auf den Flur. Da war natürlich niemand. Ein Blick ins Bad. Nichts. Langsam zweifelte ich an meinem Verstand. Zurück ins Wohnzimmer. Da sind noch mehr Bücher, da ist es sicher. (logisch) Wieso hat man die Nummer der Ghostbusters nie griffbereit, wenn man sie am Dringendsten gebrauchen kann? Ich saß also auf meiner Couch und wartete auf...RAUUUUSCHHHH.... Den Wälzer in der Hand, packte mich Mut und ich stürzte auf den Flur. Komm her Geist, ich bin bewaffnet! Als ich die Badezimmertür aufriss, blickte ich unmittelbar in die Augen............
…....meines 2 jährigen Katers, der auf dem Waschbeckenrand hockt und gerade die Pfote ausstreckt um die Spülung erneut zu betätigen.


„Paul!“


Husch...der Kater verschwindet hinterm Wäschekorb. Sein Lieblingsversteck. Natürlich.

Ich muss abschließend sagen, dass mein Computer ausgerechnet an diesem Abend den Geist aufgegeben hat, war nicht nur äußerst beängstigend sondern auch noch ärgerlich. Ich hätte euch die Geschichte gern in Teilen präsentiert, aber die sind leider mir dem Computer in den ewigen Jagdgründen verschwunden. Seitdem sichere ich beinahe ständig meine Daten UND die Badezimmertür ist geschlossen, wenn ich nicht da bin, damit der Kater nicht die Wasserrechnung in die Höhe treibt.

 

Sag uns fünf Worte, die dich mit deiner Schreibarbeit beschreiben:

* Chaotisch 
* Leidenschaftlich
* Spontan
* Teesüchtig

* Ehrgeizig

 

Was würde dein aktueller Hauptcharakter deinen Lesern sagen wollen?

Was würde sie wohl sagen wollen? Das sie langsam genug gelitten hat vermutlich. Und das ich ihr nicht ständig Steine in den Weg legen soll. Und das sie endlich mal zur Ruhe kommen möchte. Und das ich endlich verraten soll was mit ihrer Schwester ist.
Ich finde ja, Protagonisten sollte man nicht zu Wort kommen lassen, die lassen uns Autoren immer in schlechtem Licht dastehen. Ich erbitte an dieser Stelle ein wenig Verständnis für alle armen Autoren dieser Welt! Wir sind ja praktisch dazu gezwungen unsere Protagonisten leiden zu lassen, nur um den Lesern vergnügen zu bereiten. Man stelle sich mal vor, Bella und Edward wären sofort zusammen gekommen ohne den ganzen Herzschmerz zwischendurch. Was für toller Lesestoff uns entgangen wäre? Oder Harry Potter hätte Voldemort gleich am ersten Schultag erlegt? Oder Katniss wäre nicht für ihre Schwester zu den Spielen angetreten, sondern hätte sich entspannt zurückgelehnt, während ihre Schwester durch die Hölle geht.
Nein, nein, nein.

Ich bin dagegen und für tolle Geschichten, die uns lachen lassen, weinen lassen, mitleiden lassen und letztendlich glücklich machen, weil sie uns so mitgerissen haben. Und deswegen lege ich Kay jetzt einen Maulkorb an und werde euch nicht verraten, was sie mir alles an den Kopf wirft, wenn wir alleine sind! 



Hier findet ihr alle wichtigen
Verlinkungen:



Und hier einen exclusiven Blick auf ihren aktuellen Schreib-Arbeitsplatz :



Uns persönlich bleibt jetzt eigentlich gar nichts weiteres übrig als ein RIESEN GROßES „DANKE“ an die liebe Katharina zu richten. Sie war unser „erstes“ Versuchskaninchen und hätte es besser gar nicht machen können. ^.^ Autoren zum gern haben und anfassen: Da lesen wir doch immer wieder GERNE! 



Und, wie fandet ihr unser erstes „In Flagranti stellt vor“?
Spricht die Autorin euch mit ihren Büchern an?
Ist es euch persönlich wichtig, mit Autoren in Kontakt zu stehen,
die ihr gerne lest?
Falls ja: Habt ihr da bereits Erfahrungen sammeln können?
Wir freuen uns schon auf die nächste Runde und eins können wir euch schon mal verraten:

Das war erst der ANFANG! :D *Welch Überraschung ^^*


15 mal erwischt
  1. Toll gemacht!! Das Porträt ist total schön geworden. Mir gefällt Eure Idee seeeeehr gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Kari. <3 Schön, wenn es richtig ankommt. Da lohnt sich doch dann immer das lange rumarbeiten an solchen Aktionen. :D Fühl dich dankend gedrückt. <3

      Löschen
  2. Ich war ja neugierig, wie es werden soll und ich muss sagen, das ist toll aufgebaut!
    Vor allem weil ich ein großer Fan von Katharina Groth bin! Liebe Grüße an dieser Stelle ;-)
    lg Anne Reef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch an dich. ^.^ Wir hoffen, dass wir den Erwartungen aller teilnehmenden "Leute" gerecht wurden. Bei dir haben wir zum Glück auch punkten können - danke fürs Feedback. :D
      JA wir auch! Sie ist ein toller Mensch & Autor. Liebe Grüße auch von uns *Falls Katha hier irgendwo steht und uns beobachtet*

      Danke für deinen Besuch. :D

      Löschen
  3. Hallo Ihr Beiden!
    Wirklich tolle Vorstellung! Eben auf inflagranti Art ^^ Bitte mehr davon!

    Ich kannte Katharina Groth bisher nicht, aber "Centro" ist gleich mal auf meine Wunschliste gewandert. Klingt absolut nach einem Buch für mich =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja :))
      Dankeschön!!!! Ich hoffe diese Art schreckt auch in Zukunft NOCH nicht ab. xD Und mehr ist auf dem Weg. . *alles warm für euch im Ofen - muss nur noch rausgeholt werden*

      Schön, wenn wir sie dir dadurch näher bringen konnten. Wir haben noch so viele, interessante Menschen, die euch hoffentlich danach auch im Gedächtnis bleiben werden. <3

      Danke für deinen Besuch und Feedback liebe Anja.

      Löschen
  4. Ich bin in der "gemeinsam lesen" Aktion auf das Buch von ihr aufmerksam geworden. Klingt vielversprechend und die Sachen mit ihrer Katze machen die Autorin nur sympathischer, weil es mich sehr am meine 2 Monster erinnert ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa der Kater macht ihr das Leben gerne "bunter". :D Und freut uns, wenn es dir gefallen hat.

      Oh du hast auch zwei? *Ich auch ^^* Und hoffentlich keine allzu harten Monster. :O ich hab schon gehört, dass die richtig fiesen Monster gerne Bücher verspeisen. *Angst um deinen SuB hab*

      Danke für deinen besuch Frau Nachbarin und da ich ja jetzt etwas mehr über Sie weiß, behalte ich für Ihren nächsten besuch gleich mal Leckerlies für die zwei Monster vor. :D

      Löschen
  5. Eine wirklich schöne Vorstellung und die Autorin wirkt wirklich sehr sympathisch! Das Buch ist mir jetzt auch schon öfters ins Auge gesprungen und auch schon auf meinem Wunschzettel ;)

    LG Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halloooo liebe Aleshanee :D

      DANKE DIR! Das hat sie auch ganz toll gemacht & für uns war es auch mal wieder eine neue Erfahrung. Und wenn man dann noch solch eine wundervolle Autorin wie sie (und die noch kommenden) zur Seite gestellt bekommt, macht das ganze umso mehr Spaß.

      Freut uns wenn wir zum erweitern eurer WuLi beitragen konnten. Danke für deinen Besuch. <3

      Liebe Grüße zurück
      ~ Jack

      Löschen
  6. >>Ist es euch persönlich wichtig, mit Autoren in Kontakt zu stehen,
    die ihr gerne lest?<<

    Die Frage ist für mich heute noch kurios, weil es für mich immer noch einfach an kleines Wunder grenzt, Kontakt zu Autoren zu haben. Also die, die man liest und liebt und verehrt. Für mich waren und sind die meisten Autoren sowas wie Rockstars und ich bin der kleine schüchterne Fan in der hinteren Ecke. Ich finde es jedes Mal aufs Neue fulminant großartig, wenn mich ein Autor/eine Autorin anschreibt und man ins Gespräch kommt, plaudert, in Kontakt bleibt. Oder sich bei Lesungen trifft, fast wie alte Bekannte. Das ist tooootal verrückt, auf die gute Art und Weise!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schließe ich mich an. Geht mir auch so =)

      Löschen
    2. DANKE für die klasse Antwort Philly. :D Uns geht es ganz genauso. Und das man EIGENTLICH so leicht mit ihnen durch Social Media Sites in Kontakt treten kann, grenzt für uns auch schon wie ein kleines Wunder, dass wir nicht mehr missen wollen.
      Besser als du hätten wir das beide aber nicht beschreiben können. ^.^ Danke dir. Ich hoffe, dass es sich bei dir noch mehr als bisher steigert und du noch viele interessante Erfahrungen sammeln wirst. <3

      @Anja: ich glaube Philly hats für uns alle perfekt auf den Punkt gebracht. :D

      Danke ihr zwei. ^.^

      Löschen
  7. Huhu ihr Beide + Katharina! =)

    Eine wirklich tolle Vorstellung, die ihr da vorbereitet habt und eine wirklich sympathische Autorin. Ich hatte ja auch schon ein bisschen das Vergnügen und freue mich schon riesig auf ihre Reihe! =)

    Die kleine Story ist ja auch wirklich süß ^^ und ich bin gespannt was ihr sonst noch so aus dem Ärmel zaubern werdet!

    Ganz liebe Grüße von mir! =)

    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BIANCAAAAAAAAAAAAAAAAAAA! :D

      DANKE AUCH DIR! Bei solch klassen Autoren geht das ganze auch schon wie von Zauberhand von der Bühne. :D Ich freue mich glaube ich genauso sehr wie du, wenn du mit dem Buch anfangen wirst. xD *August du kannst kommen*

      Ja fanden wir auch - bei so nem Kater bleibt man Jung und fit. ^.^

      Danke für dein Feedback & Besuch und grüße von uns zweien an dich zurück. :D

      ~ Jack

      Löschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)