.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

5. Dezember 2013

"Der Roboter Archimedes und der Kanonenkönig" von Wilhelm Ruprecht Frieling / Rezension



 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 394 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 54 Seiten
Verlag: Internet-Buchverlag; Auflage: 1.0 (1. Oktober 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00FL3IUU8
Preis: 0,99 Euro


http://www.amazon.de/Roboter-Archimedes-Kanonenk%C3%B6nig-Ruprecht-Frieling-ebook/dp/B00FL3IUU8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1386262495&sr=8-1&keywords=roboter+archimedes




Ruprecht Frieling aka Prinz Rupi verfügt über Kenntnisse und Erfahrungen aus 40 Berufsjahren als Autor, Verleger und publizistischer Berater. Der E-Book-Pate (so »Die Zeit«) ist auf Fragen des digitalen Publizierens sowie des Marketing in Social Communities spezialisiert.
Frieling betreibt mehrere Medien-, Kunst-, Literatur- und Musik-Blogs. Er leitet das Portal www.literaturzeitschrift.de und wirkt als Produzent im Kulturbereich. Frieling veröffentlichte in deutschen und amerikanischen Magazinen, publizierte dutzende klassische Print-Bücher und E-Books.


Kanonenkönig Kalli Kass will den Roboter Archimedes zur Fertigung von Kriegsgerät einschmelzen. Doch als der bösartige Herrscher den Ort Irgendwo belagert, wehren sich Jung und Alt gemeinsam, um Archimedes zu verteidigen. 

Eine Erzählung für Kinder ab sechs Jahren mit Illustrationen von Anna Käse.


Auch in dem zweiten Band um den Roboter Archimedes hat Anna Käse das Cover und die Bilder im Inneren Kind- und Geschichtengerecht gestaltet. Sie passen zum Inhalt und geben eine schöne Abwechslung während des Lesens.


Erst einmal ein großes Dankeschön an Ruprecht Frieling für das Rezensionsexemplar!

Nachdem ich nun schon den ersten Band von dem kleinen Roboter Archimedes und seinen Abenteuern lesen durfte, habe ich mich wirklich auf den Zweiten gefreut.

Die Rezension zum ersten Teil könnt ihr HIER nachlesen.

Diesmal soll Archimedes eingeschmolzen werden, da der Kanonenkönig nicht genug Eisen hat, um in den Krieg zu ziehen. Und da dem Guten die Eisendämpfe wohl zu Kopf gestiegen sind, entschließt er sich, alles Eisen aus Irgendwo zu holen. Dazu zählt natürlich auch Archimedes. Der Kanonenkönig hat ein kleines bisschen Hilfe, ein alter Bekannter aus der ersten Geschichte mischt kräftig aber hasenfüßig im Geschehen mit. Nur leider haben die beiden die Rechnung nicht mit Archimedes und seinen Freunden gemacht.

Im Grunde gibt es nichts Neues, was ich nicht auch schon in der Rezension zum ersten Band gesagt habe. Der Autor hat hier eine wirklich schöne und kurzweilige Kindergeschichte geschaffen, die sich perfekt zum Vorlesen und natürlich auch zum Selberlesen eignet. Und da muss man nicht mal Kind sein.  Wieder gibt es einen Lerneffekt während des Lesens und den Kindern wird in vielen, bunten Bildern gezeigt, dass man alles schaffen kann, wenn man zusammenhält.
Die Figuren sind mit Herz ausgearbeitet, man trifft auf alte Bekannte wie den Bäcker oder den Lehrer und natürlich kommt Archimedes und seine Freunde, die Rasselbande, nicht zu kurz.
Mein Vorlesekind war begeistert von den Reimen und hat an einigen Stellen herzlich lachen müssen. Der Autor beschränkt sich hier wieder nur auf eine Handvoll Leute, die innerhalb der Handlung agieren, aber dennoch spürt man, wie voll das Kinderparadies ist oder wie groß die Armee des Königs.

Ich muss zugeben, dass mir der zweite Teil besser gefallen hat, als der Erste. Es las sich, als wäre der Autor jetzt erst richtig in Schwung gekommen und kann die Worte nun endlich rauslassen. Viel Humor gepaart mit mehr kindgerechter Spannung machen die zweite Geschichte um Archimedes wirklich zu etwas Besonderem im Kinderbuchgenre.

Am Ende baut der Autor diesmal einen kleinen Cliffhanger ein, der Jung und Alt neugierig auf mehr macht.


Für „Roboter Archimedes und der Kanonenkönig“ spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus. Jeder, der gerne Kindergeschichten (vor) liest, ist hier genau richtig. Die Moral von der Geschichte ist klar definiert, wodurch die Kinder spielerisch etwas lernen können. Sehr gut für kalte Winterabende, wenn man es sich mit den Kindern auf dem Sofa gemütlich gemacht hat. Aber natürlich auch für alle anderen Tage. ^^




„Roboter Archimedes und der Kanonenkönig“ bekommt von mir 5 von 5 Marken, da mir besonders der Humor und die gesteigerte, aber dennoch kindgerechte Spannung sehr gut gefallen haben.


Es grüßt




(Das Copyright von Text & Bildmaterialien liegt bei den jeweiligen Verlagen und deren Autoren, die allesamt bei uns im Impressum erwähnt worden sind.)
1 mal erwischt
  1. Awww, danke für das Kommi ;)
    Ich hoffe sehr, dass das Buch dann gefällt o.o Und Band 2 - wenn dann iwann mal Bewertungen kommen xD

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)