.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

30. August 2013

Stephan Ludwig - Lesung



Ich weiß vor anhaltender Freude gar nicht was ich schreiben soll. Erstmal wünsche ich euch allen einen wunderschönen guten Tag. :-)

Wir ihr vor ein paar Tagen schon erfahren habt, hatte ich das Glück, Tickets für die erste Lesung von Stephan Ludwig zu gewinnen (Vielen dank ans Radio^^).  
Eine Woche darauf warten kann echt lang sein, aber nun war es endlich soweit. Die Parkplatzsuche gestaltete sich als das Schwerste am ganzen Abend und nachdem ich die Glücksfee bestochen und ein Meer von vierblättrigem Kleeblatt gepflückt hatte, war ich mutig genug, um direkt unter einem "Wir schleppen dich ab, wenn du hier stehst" Schild zu parken. Nun ja, was soll ich sagen? Es ging um eine Lesung.^^

Der Einlass sorgte meinerseits auch noch für ein paar Schweißperlen, denn *Oh Wunder* mein Name tauchte nicht auf der Gästeliste auf. Peinliches "Stellen Sie sich doch bitte kurz an die Seite" von Seiten der Einlass-Mädels und Augenrollen von der Leuten hinter uns, ließ kurz ein Unwohlsein aufkommen. Ich sah mich selbst schon, wie ich mich mit herzzerreißendem Heulen an fremde Füße klammerte, um hinein zu kommen. Gott sei dank hat sich dann nur herausgestellt, dass ein Mitarbeiter des Radios keine Namen von Facebook abschreiben kann, denn wir waren nicht die Einzigen, die in die "Ihr kommt hier nicht rein" Ecke mussten.^^

Die Lesung fand in einem sehr interessanten Haus statt: Objekt 5 in Halle. Wer schon mal dort war, kennt vielleicht das Gefühl, was mich dort überkam. Ich fühlte mich ein kleines bisschen, als wäre ich in Hobbingen bei Frodo zu Besuch, der auf seine Höhle noch ein Stockwerk dran gebaut hat. Es war gemütlich und da wir schon recht zeitig da waren, bekamen wir ein Platz ganz vorn. Naja, fast ganz vorn, aber zweite Reihe ist auch so gut wie vorn. Dafür saßen wir näher an der Bar und nach der Lesung gleich neben dem Autogrammtisch.^^

Allerdings war die Freude über unseren wirklich fantastischen Sitzplatz etwas getrübt, denn obwohl wir ja schließlich nun saßen, mussten wir noch eine Stunde warten. Nein, der gute Mann hat nicht extra wegen uns eher angefangen und dafür länger gelesen. :-( ^^
Die Zeit verging wie im Flug und ratz fatz war es dann endlich 20:00 Uhr. Die erste Lesung von Stephan Ludwig  zu "Zorn -  Wo kein Licht" konnte beginnen. 



Man muss ihm zu Gute halten, dass es eine allererste Lesung war und wahrscheinlich war  er aufgeregter als sein Publikum. Nein, ziemlich sicher war er das. Aber dazu hätte er gar keinen Grund gehabt. Stephan Ludwig ist ein sympathischer Mensch, witzig, offen und nicht verlegen, über sich selbst zu Lachen. Facebook-Benachrichtigungen bekommt er auch und sein erster Gang nach dem Autogramme schreiben war wahrscheinlich der Weg zur Toilette.  ;-)

Was mir sehr gut gefiel, war, das Stephan Ludwig nicht wie üblich den Anfang des Buches vorgelesen hatte, sondern erst später. Den spannenden ersten und zweiten Mord hat er einfach ausgelassen … aber dafür hab ich ja das Buch zum selbstlesen. Dann hat er einen Sprung in die Mitte gemacht und noch einen in das letzte Drittel. Zwischendurch gab es viel zum Lachen. Nein, nicht wegen dem Buch, sondern weil Stephan Ludwig wirklich viel Humor besitzt und damit entweder sich selbst oder das Publikum auflockern wollte.
Nun, Tilly wäre nicht Tilly, wenn sie nicht etwas zu Meckern haben würde. Auch wenn der Abend ein voller Erfolg war und ich mich ohne Rücksicht auf Verluste gegen Männer die mindestens Eifelturmgröße hatten zum Autogrammtisch durchgeschlagen habe, war genau das etwas, was mich gestört hat. Vom Stuhl fallen konnte man nicht, denn dazu standen die Leute auf den freien Flächen zu eng. Mir war es zu voll. Sicherlich hat das "Objekt 5" nur eine begrenzte Fläche und ist für familiäre Lesungen bestens geeignet. Man hätte dann aber allerdings die Ticketzahl noch weiter begrenzen müssen. Ist nur meine Meinung, vielleicht werde ich aber auch schon zu alt für solche Späße.^^

Alles in allem war es ein fantastischer Abend mit ganz viel Spaß und ich hoffe, das Stephan Ludwig noch viele solcher Lesungen abhält.




Liebe Grüße


PS: Das Auto war danach auch noch da.^^
0 mal erwischt

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)