.sidebar h2{ text-align: center; }#layout #sidebar { display: none !important }/** * Suchfeld mit Lupe */ .searchfield{ position: relative; border: dotted 1px #D6D4D5; padding: 3px; background: url(https://googledrive.com/host/0Bz6HRVCs7oBaS0R2cTFvRDM4bzA/) no-repeat right; width: 150px; transition: .3s linear; font-family: Arial; } .searchfield:Focus{ border: solid 1px #D6D4D5; width: 170px; transition: .3s linear; } -->

19. Januar 2013

"Grischa - Goldene Flammen" von Leigh Bardugo / Rezension


Titel: Grischa - Goldene Flammen
Autorin: Leigh Bardugo
Format: Gebunden
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Originalsprache: Englisch
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3551582850
Preis: 17,90€




Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?


Leigh Bardugo wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist. Grischa - Goldene Flammen ist ihr erster Roman, zwei weitere Bände der Saga um die Sonnenkriegerin Alina sind in Vorbereitung.


Das Cover zu „Grischa“ besticht mit seiner Einfachheit. Es scheint, als seien die Bilder mit Aquarellfarben auf den Einband gezeichnet, was mir besonders gut gefällt und zum Lesen einlädt. Dank seiner Schlichtheit sticht es im Buchladen schnell zwischen anderen Büchern hervor.
Auch das Innendesign kann sich sehen lassen. Über jedem Kapiteltitel ist ein kleines Bild, dass dem ganzen zusätzlichen Charme verleiht.


Das Waisenkind Alina, eine Kartografin der Ersten Armee, ist mit dieser auf dem Weg zur Schattenflur. In die Schattenflur dringt kein Licht und die unheimlichen Volkra treiben hier ihr Unwesen. Für Reisende ist es sehr gefährlich diese zu durchqueren und so hat auch Alina Angst davor. Ihr bester Freund Maljen, ein Fährtenleser in der Ersten Armee, soll ebenfalls bei der Durchquerung dabei sein.
Obwohl sie bei der Reise von den geheimnisvollen Grischa, die Beherrscher der kleinen Künste, bewacht werden, kommt es, wie es eben kommen muss: Die Volkra greifen sie auf ihren Skiffs an und bedrohen auch Alina und Maljen.
Doch plötzlich taucht aus dem Nichts gleisendes Licht auf. Alina bekommt das jedoch nur am Rande mit, da sie augenblicklich in Ohnmacht fällt.
Ehe sie aber alles richtig realisieren kann, wird sie ins Zelt der Grischa gebracht. Dort wird ihr etwas Unvorstellbares unterstellt: Sie sei eine Grischa, dazu noch eine Sonnenkriegerin. Der mächtigste Grischa, der Dunkle, zeigt sofort Interesse an ihr. Auf seinem Befehl kommt sie in die Hauptstadt des Landes, Os Alta, um dort eine Ausbildung zu beginnen.
Von ihrem langjährigen Freund Maljen wird sie getrennt und in eine fremde Welt gesteckt. In ihrer Ausbildung zur Grischa stößt sie jedoch auf viele Hindernisse. Da sie nicht alleine ihre Macht aufrufen kann, frustriert sie auch bald zwischen den anderen, erfolgreichen Grischa. Der Dunkle will ihr einen Kräftemehrer besorgen, doch schon nach weniger Zeit wird ihr bewusst, dass es mit ihrer Macht viel mehr auf sich hat und der Dunkle viel größeres mit ihr vorhat.


„Grischa“ hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Da Fantasy eines meiner Lieblingsgenres ist, dauerte es gar nicht lange, bis ich mich in die Welt der Grischa hineinfühlen konnte. Alina war mir mit ihrer unscheinbaren Art sofort sympathisch und ich konnte mich als Leser gut in sie hineinversetzen.
Leigh Bardugo hat mich in eine Welt entführt, die nach rund 350 Seiten leider schon wieder vergangen war. Das Land Rawka, das durch die Schattenflur in zwei Teile geteilt wurde, ist dem russischen Zarenreich nachempfunden. Diese Tatsache, dass die Welt diesem Land nachempfunden war, hatte einen zusätzlichen Charme, der auf mich sofort wirkte.
Zudem gibt es in der Welt schon altertümliche Schusswaffen, die es aber selten in Fantasywelten gibt. Diese Modernität verleiht der Geschichte zuzüglich etwas Einzigartiges.
Die Grischa an sich kann man auch nicht mit üblichen Magiern vergleichen. Sie beherrschen keine universelle Gabe, nur kleine Künste, wie Fluter, Heiler oder Beschwörer. Ihr Orden ist eingeteilt in „Korporalki“, „Ätheralki“ und „Materialki“, die alle eine eigene Funktion haben.
Leider wird nicht immer ganz klar, wie sich ihre Gabe verdeutlicht. Es wäre hin und wieder vorteilhaft gewesen, zu erklären, was zum Beispiel ein Inferni oder ein Entherzer macht. Das waren meiner Meinung nach die einzigen Schnitzer in einem sonst sehr gelungenen Buch.
„Grischa“ bietet eine Menge Überraschungen und Wendungen. An manchen Stellen muss man das Buch einfach beiseitelegen und man denkt sich einfach nur „Verdammt“. Mit manchen Wendungen rechnet man einfach nicht und es war fast schon schade zu erfahren, dass gewisse Personen nicht das sind, was man glaubt.



Wer schon viele Fantasy-Bücher in seinem Regal stehen hat, sollte auf keinen Fall auf „Grischa“ verzichten. Auch für Leser, für die Fantasy nicht das übliche Genre ist, sollten einen Blick reinwerfen. Da es nicht zu sehr in das Klischee des Fantastischen abrutscht, bietet es zudem viel Spannung und Spaß.
Ein absolutes Muss für Bücherwürmer!





PS: Ein kleiner Tipp für alle zukünftigen „Grischa“-Leser: Der Grischa-Glossar, der von der Carlsen-Verlag-Seite angeboten wird.


Viel Spaß und liebe Grüße,
Summer B.
1 mal erwischt
  1. Vielen Dank für den lieben Kommentar auf meinem Blog und Dankeschöön, dass ihr mich auf eurem Blog verlinkt habt (:
    Euer Design finde ich übrigens echt klasse! (:

    Liebe Grüße
    Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben - hier könnt ihr alles loswerden, was euch so auf den Herzen liegt. ^.^ Wir versuchen auch so schnell wie möglich auf eure Kommentare zu antworten. :D

Labels

(26) 0 (5) 1 (13) 2 (27) 2 1/2 (1) 3 (63) 4 (122) 4 1/2 (1) 5 (178) A.P.P. (1) Aeternica (2) Aktion (4) Aktuell (28) Albrecht Knaus (1) Amrûn (34) Anthologie (23) Arena Verlag (2) arsEdition (2) Art Skript Phantastik Verlag (10) atb (1) Autorenleben (1) Balladine Publishing (1) Bastei Lübbe (6) Begedia (4) Beltz (1) Bianca Gastrezi (3) bittersweet (2) Blanvalet (4) Blog dein Buch (9) Blogtour (30) BlogtourKnigge (5) bloomoon (1) BOD (1) Boje (1) books2read (3) bookshouse (5) Bookspot (1) btb (1) btb Verlag (1) Buch des Monats (12) Buch vs. Film (3) Buchbesprechung (3) Buchmesse (6) Buchvorstellung (1) carl´s books (2) Carlsen (4) cbj (2) cbt (6) Challenge (6) Coppenrath Verlag (4) Cordula Broicher (1) Deuticke Verlag (1) Die Liga der Besonderen (5) dotbooks (2) dp (4) Drachenmond (8) Drama (1) Droemer (1) dumont (1) Dystopische Literatur (3) e-short (1) EDITION TAKUBA (1) Egmont INK (2) Eisermann Verlag (1) fantastic shades (1) Feelings (1) Fischer Sauerländer (2) FJB (5) Flashback (12) Gemeinsam Lesen (25) Gewinnspiel (60) Goldmann (8) HarperCollins (3) Heartbeat Books (1) Heyne (18) HEYNE Fliegt (9) Im.press (9) In Flagranti stellt vor (14) Indie (181) Indieversum (1) Interview (7) ivi (4) Jack (179) Jack & Tilly (111) Jane Doe (1) Jastina (1) Joan Smith (7) John Doe (4) Klappentext-Donnerstag (2) Knaur (11) Koios Verlag (3) Kolumne (8) LBM (1) Lesenacht (1) Leserunde (1) Lesung (1) Limes (2) Loewe (1) Lovelybooks Leserunde (22) Lucid Dreams (2) Luzifer Verlag (4) Lyx (2) Maibook (1) Mandala Verlag (1) MIRA Taschenbuch (2) Montagsfrage (1) Neues aus dem Indieversum (12) Neues Regalfutter (42) Oetinger (6) ohneohren (1) Papierverzierer Verlag (8) Penhaligon (3) Periplaneta (4) PIPER (4) Plaisir D´amour (1) PRovoke Media (1) Qindie (67) Ravensburger (2) Rezension (406) Romance Edition (1) rororo (1) Schnelle Nummer (5) SerienRezension (7) Siebenverlag (2) Sperling Verlag (1) Statistik (20) SuB Abbau (3) Sutton (1) Tag (7) Tilly (251) TTT (9) Ueberreuter (3) Ullstein (1) Update (1) Vorstellung (2) Weltenschmiede (2) Weltenwanderer (1) Wunsch der Woche (1) Zwischenpost (116)